Streit um einen Fußball eskaliert

Auseinandersetzung endet in Handgreiflichkeiten

Am Freitag, den 3. Juni 2016 ist der Streit um einen Fußball eskaliert.

Kaiserslautern - Ein Kind schoss am Freitagabend - vermutlich unbeabsichtigt - einen Fußball über die Umzäunung eines Bolzplatzes hinaus, so dass der Ball in einem nahegelegenen Hof landete. Darüber offensichtlich verärgert, gestattete ein 47-jähriger Anwohner den jungen Kickern nicht, sich ihren Ball zurück zu holen. Ein 37-Jähriger betrat daraufhin das Hofgrundstück, um den Kindern den Fußball zurückzugeben. Dabei kam es zwischen den beiden Männern zum Streit, in dessen Verlauf sich ein 20-Jähriger einmischte. Laut Zeugenaussagen schlug er den 37-Jährigen und es kam zur Prügelei.

Die Polizei leitete gegen den 47-Jährigen und den 20-Jährigen ein Verfahren wegen Körperverletzung ein. Der 37-Jährige wird sich wegen Hausfriedensbruch verantworten müssen.





Tags:
  • obs
  • Polizei
  • Kriminalität
  • RP
  • Fußball
  • Streit
  • Anwohner