Streifenwagen rollt während Festnahme weg und verursacht hohen Sachschaden

Auf abschüssigem Feldweg abgestelltes Auto prallt in Hessen gegen Haus

In Hessen ist während einer Festnahme ein Streifenwagen der Polizei weggerollt und hat einen hohen Sachschaden verursacht. Das Einsatzfahrzeug und ein Wohnhaus wurden erheblich beschädigt, teilten die zuständigen Beamten in Offenbach mit.

In Hessen ist während einer Festnahme ein Streifenwagen der Polizei weggerollt und hat einen hohen Sachschaden verursacht. Das Einsatzfahrzeug und ein Wohnhaus wurden erheblich beschädigt, teilten die zuständigen Beamten in Offenbach am Donnerstag mit. Demnach wollten Polizisten am späten Mittwochabend in Schöneck im Main-Kinzig-Kreis einen offenbar alkoholisierten Autofahrer stoppen.

Da sie den Mann auch zu Fuß verfolgen mussten, stellten sie den Streifenwagen auf einem abschüssigen Feldweg ab. Das Auto rollte rückwärts den Weg hinunter und prallte gegen eine Hauswand. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Den Schaden schätzten die Beamten auf hunderttausend Euro.

Der verfolgte Autofahrer wurde vorläufig festgenommen. Ein Atemalkoholtest ergab 2,52 Promille. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige. Gleichzeitig prüft die Polizei, wie es zum Wegrollen des Streifenwagens kam.

© 2021 AFP