24.09.2020 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Straßenraub in Wülfrath

Straßenraub in Wülfrath

Zeugen gesucht

Am frühen Sonntag morgen, den 01. März 2015 gegen 00:20 Uhr kam es in Wülfrath auf dem Akazienweg zu einem Überfall auf offener Straße.

Am frühen Sonntag morgen, den 01.03.2015 gegen
00:20 Uhr kam es in Wülfrath auf dem Akazienweg zu einem Überfall auf
offener Straße.

Ein 21jähriger Mettmanner ging auf dem Fußweg vom Städtischen
Gymnasium Wülfrath in Richtung Akazienweg. In Höhe der Einmündung
Akazienweg Ecke Platanenweg kam ihm eine männliche Person entgegen.
Da diese Person eine Sturmhaube aufhatte, drehte sich der Mettmanner
um, und wollte weglaufen. Nachdem er sich umgedreht hatte, stand eine
weitere männliche Person vor ihm, ebenfalls mit einer Sturmhaube
vermummt. Dieser Täter schlug unmittelbar mit der Faust auf den
21jährigen ein. Der zweite Täter kam hinzu, und schlug ebenfalls auf
den Kopf des Opfers ein. Die Täter traten noch mindestens zweimal
gegen den Kopf des Opfers, als dieser bereits am Boden lag.

Beide Täter flüchteten anschließend in Richtung Gymnasium. Nach
der Tat bemerkte der Mettmanner, dass sein Handy fehlte. Die Polizei
leitete eine Großfahndung ein.

Die Täter konnten wie folgt beschrieben werden: Beide Männlich,
circa 184 cm groß, Anfang 20, normale Figur, schwarze Jacke, dunkle
Jeans, dunkle Schuhe, schwarze Sturmhaube.

Wer kann sachdienliche Hinweise machen? Wer hat zum Tatzeitraum
verdächtige Beobachtungen gemacht? Das Kriminalkommissariat 21 in
Velbert übernimmt die Ermittlungen. Telefon: 02051-946-8100.




(© 2015 OTS)
Tags:
  • Polizei
  • Kriminalität
  • NRW

Copyright 2019 © Xity Online GmbH