Stopp von AstraZeneca

Termine werden mit BioNTech fortgesetzt

Im Impfzentrum des Kreises Soest wird vorläufig nicht mit dem Covid-19-Impfstoff von AstraZeneca geimpft.

Kreis Soest - Die mit diesem Vakzin für die nächsten Tage vereinbarten Termine werden wie vorgesehen stattfinden. Verimpft wird statt AstraZeneca dann der Impfstoff von BioNTech. Das teilt die Geschäftsstelle des Impfzentrums mit. Das NRW-Gesundheitsministerium hat am Dienstagnachmittag einen sofortigen Stopp der Impfungen von unter 60-jährigen Frauen und Männern mit dem Impfstoff der Firma AstraZeneca verfügt. Alle bislang vereinbarten Termine im Impfzentrum Kreis Soest finden trotzdem wie geplant statt. Lediglich die als Zwischenlösung gedachte Terminvergabe an chronisch erkrankte Menschen gemäß § 3 Absatz 1 Ziffer 2 der aktuellen Corona-Impfverordnung des Bundes werde ab sofort gestoppt, erklärt das Impfzentrum.

Die noch rund 800 übrigen Dosen aus dem Sonderkontingent BionTech von gut 2.800 Dosen müssten genutzt werden, um die schon früher vereinbarten Termine abzufedern.