Steinmeier hofft auf "neuen Schwung für internationale Beziehungen"

Bundespräsident schreibt Neujahrsbrief an diplomatisches Corps

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat sich für eine aktive Rolle Deutschlands in der internationalen Diplomatie ausgesprochen.

Berlin - "Ein neuer Schwung für Deutschlands internationale Beziehungen, bilaterale und multilaterale, ist mir ein großer Herzenswunsch", schrieb Steinmeier in einem am Dienstag veröffentlichten Neujahrs-Brief an das diplomatische Corps. Er hoffe dabei im neuen Jahr auf "neue Lösungen für alte Konflikte", schrieb der frühere Bundesaußenminister ohne nähere Angaben.

Steinmeiers Brief an die ausländischen Diplomaten tritt in diesem Jahr an die Stelle des Neujahrsempfangs auf Schloss Bellevue, der wegen der Corona-Pandemie nicht stattfinden konnte. Der Bundespräsident sicherte den Diplomaten zu, dass Deutschland ihnen "als kompetenter und vertrauensvoller Partner zur Seite stehen" werde.

Als "beispielhaft" würdigte Steinmeier die internationale Wissenschaftskooperation bei der Entwicklung des Corona-Impfstoffs. "Die Auswirkungen der Pandemie werden auch künftig gemeinsame Antworten auf große Fragen wie die gerechte Verteilung von Ressourcen und Einkommen sowie den Kampf gegen den Klimawandel erfordern."

(xity, AFP)