16.12.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Standorte für Photovoltaikanlagen

Standorte für Photovoltaikanlagen

Internet-Service für Hauseigentümer

Die Stadt Krefeld bietet mit dem Solarpotenzialkataster einen kostenfreien Service für Hauseigentümer an. Dabei handelt es sich um eine interaktive Internetkarte, welche Standorte anzeigt, die sich für Photovoltaikanlagen eignen.

Krefeld - Dies geschieht mit Hilfe einer Ampelkennzeichnung: Grün bedeutet eine wahrscheinlich gute Eignung, rot markierte Dächer sind potenziell ungeeignet. In Krefeld sind etwa 50 Prozent der Gebäude und Nebengebäude geeignet. Von den rund 122 000 Häusern sind rund 20 Prozent (über 23 000 Gebäude) gut geeignet, ein weiteres Viertel (fast 30 000 Häuser) als geeignet, andere als bedingt geeignet klassifiziert. Auf der Internetkarte können Eigentümer ihr Gebäude direkt auswählen, um sich unter anderem eine Musterkalkulation anzeigen zu lassen, die Ausrichtung der Solarmodule auszuprobieren, die Wirtschaftlichkeit und Finanzierung zu berechnen.

Die für die Internetkarte verwendeten Laserscandaten stammen aus 2010 und 2011, die Gebäude aus dem Liegenschaftskataster haben den Bearbeitungsstand 2013. "Fehlerquellen“ gibt es für einzelne, kleinteilige Bereiche, die zum Beispiel in der Karte durch einen Baum zu schattig waren, nach dessen Fällung inzwischen aber eine andere Klassifizierung erlangt haben. Gleiches gilt für Neubauten sowie Abbrüche und deren Auswirkung auf das Umfeld. In solchen Fällen wird auf die Beratung durch entsprechende Firmen verwiesen. Die Internetkarte des Solarpotenzialkatasters steht unter www.krefeld.de in der Rubik "Wohnen und Wirtschaft“ unter dem Stichwort "Rund ums Bauen“ sowie als Link auf der Homepage in der Rubrik "Interessantes“.


Tags:
  • Solar
  • Krefeld
  • Solarpotenzialkataster
  • Hauseigentümer

Copyright 2018 © Xity Online GmbH