16.11.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Städtetag: Chance auf Einigung im Kita-Tarifkonflikt

Städtetag: Chance auf Einigung im Kita-Tarifkonflikt

Ab heute neue Verhandlungen über Schlichterspruch

Nach der Vorlage eines Schlichterspruchs im Kita-Tarifstreik sieht der Deutsche Städtetag die Chancen auf eine Einigung gestiegen.

Berlin - "Das einvernehmliche Schlichtungsergebnis ist ein gutes Zeichen für die Tarifverhandlungen, die an diesem Mittwoch wieder aufgenommen werden", sagte Hauptgeschäftsführer Stephan Articus der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Eine Übereinkunft sei nun zu erreichen.

Articus zufolge müsste in Folge des Vorschlags allerdings mit finanziellen Belastungen für die kommunalen Haushalte gerechnet werden, die finanzschwache Gemeinden besonders treffen. Immerhin komme es bei einer Annahme aber nicht zu den Mehrbelastungen von rund zehn Prozent, die der ursprünglichen Forderung der Gewerkschaften in dem Konflikt entsprochen hätten.

Am Dienstag hatte die von den beiden Tarifparteien im Konflikt um die Entlohnung der Angestellten in dem kommunalen Sozial- und Erziehungsdienst eingesetzte Schlichtungskommission ihren Kompromissvorschlag präsentiert. Über ihn wird ab heute verhandelt. Beide Seiten wollten den Vorschlag am Dienstag noch nicht endgültig bewerten, zeigten sich nach eigenen Angaben aber offen für die Empfehlung der Schlichter.

Die Werte der Gehaltstabelle für den Sozial- und Erziehungsdienst sollen dem Schlichterspruch zufolge für acht der 17 Entgeltgruppen angehoben werden, wie die Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) am Dienstag mitgeteilt hatte. Die Steigerungen in der Gruppe der "Erzieherinnen mit Grundtätigkeit" betragen demnach durchschnittlich 3,3 Prozent. Auch für weitere Tätigkeitsfelder sehe der Schlichterspruch Verbesserungen vor.

(xity, AFP)


Copyright 2018 © Xity Online GmbH