10.12.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> "Stadtradeln" geht in die sechste Runde

"Stadtradeln" geht in die sechste Runde

Neuerungen machen Teilnahme noch interessanter

Wenige Tage nach dem bundesweiten Startschuss zum "Stadtradeln 2014" haben sich schon 190 Kommunen angemeldet. Damit ist der Rekord aus 2013 bereits jetzt geknackt. Krefeld ist erneut mit dabei und geht in die sechste Runde.

Krefeld - In der Zeit vom 1. bis 21. Juni 2014 darf mehr geradelt werden, Autos und Umwelt erhalten eine Atempause. Die Teilnehmer können sich erneut in Teams zusammenschließen und ihre erradelten Kilometer in einen Kalender eintragen. Wer in Krefeld wohnt oder in Krefeld seinen Schul-, Studium- oder Arbeitsplatz hat, kann an der Aktion teilnehmen, um sich im Wettbewerb mit anderen Krefelder Teams und Teilnehmern aus der ganzen Bundesrepublik für eine stärkere Nutzung des Rads und das gesündeste Verkehrsmittel einzusetzen. Gewinner ist in jedem Fall die Umwelt. Das Ziel ist natürlich, das sehr gute Ergebnis von 2013 zu toppen. Im vergangenen Jahr hat die Stadt Krefeld mit seinen 40 Teams und den 891 Teilnehmern insgesamt 200 867 Kilometer erradelt und dabei 31,8 Tonnen CO2 eingespart.

"Neben vielen Preisen, die man gewinnen kann, gibt viele gute Gründe für ein erfolgreiches Stadtradeln in diesem Jahr“, sagen die Koordinatoren Michael Hülsmann und Karl-Heinz Renner. Denn die bekannte Radel-Aktion ist in diesem Jahr um einige Neuerungen erweitert worden. Die Gewinner des letzten Jahres rutschen in eine neue Kategorie, um auch anderen Teams einen Platz auf dem Treppchen zu ermöglichen. Das Erfassen der Kilometer ist noch einfacher geworden. Besitzer eines Smart-Phones können sich die Stadtradeln-Handy-App herunterladen und von dort ihre Kilometer direkt an das Portal www.stadtradeln.de schicken. Die App besitzt noch einige weitere Funktionen, darunter auch die Meldeplattform Radar, mit der Schäden auf den Krefelder Radwegen direkt an die Verwaltung gemeldet werden können. Erstmals kooperieren zudem die Aktionen "Stadtradeln“ und "Mit dem Rad zur Arbeit“, die von der AOK initiert wird.

"Unsere Aktion startet ebenfalls am 1. Juni und läuft bis zum 31. August 2014. Arbeitnehmer sind dabei aufgerufen, in den Sommermonaten das Auto gegen das Fahrrad einzutauschen. Dabei gibt es attraktive Preise zu gewinnen. Alleinstarter sollten in diesen drei Monaten an mindestens 20 Arbeitstagen den Weg zur Arbeit mit dem Fahrrad zurücklegen. Gestartet werden kann auch im Team mit maximal vier Kollegen. Dabei sollte das Team zusammen an 80 Arbeitstagen und jeder einzelne an mindestens zehn Arbeitstagen radeln“, sagt Eva-Maria Neder von der AOK in Krefeld. Beide Aktionen sind kostenfrei und die Teilnahme ist parallel möglich.

Start und Eröffnung des "Stadtradelns 2014“ ist der Sonntag, 1. Juni 2014, um 11 Uhr am Platz der Wiedervereinigung (Fabrik Heeder). Die Tour "Bahnradwege und Nordkanal“ dauert rund drei Stunden plus Pause im Restaurant am Wildpark um 13 Uhr. Die Rückkehr ist um 15 Uhr. Die Fahrtlänge beträgt 33 Kilometer. Am 8. Juni 2014, gibt es eine weitere Fahrradtour, die rund um Krefeld führt.

Hinweise zur Anmeldung und zur Handhabung

Die Teilnahme an der Aktion Stadtradeln ist kostenlos. Die Teilnahmegebühr wird dieses Jahr gefördert über den AktionsKreis "FahrRad“, AGFS und durch das Land NRW. Alle radfahrenden Krefelder, Schulen, Kindergärten, Unternehmen und Vereine sind aufgerufen, diese Aktion tatkräftig mit der Anmeldung über www.stadtradeln.de/krefeld zu unterstützen. Über www.krefeld.de und über krefeld@stadtradeln.de können Teilnahmeregeln eingesehen und Flyer abgerufen werden. Während der Aktionsphase protokolliert jeder Teilnehmer unter

www.stadtradeln.de > Anmeldung > Radler/innen > Online-Radelkalender >, die täglich geradelten Kilometer und gibt sie in den Online-Radelkalender ein. Jeder Teamkapitän bzw. jedes Teammitglied kann sich in nur einem Team anmelden. Die Mindestteilnehmerzahl eines Teams sind drei Personen. Die einzelnen Teams müssen sich bis zum 8. Juni 2014 anmelden, um einen fairen Wettbewerb auch untereinander stattfinden zu lassen.

Die Aktion Stadtradeln dauert 21 aufeinanderfolgende Tage, und zwar vom 1. bis 21. Juni 2014. Es steht den Teilnehmern frei, an welchen und an wie vielen Tagen sie tatsächlich radeln. Die geradelten Kilometer bestimmen die Radler selbst. Die geradelten Kilometer können bis zum 28. Juni ein- beziehungsweise nachgetragen werden. Wer keinen Internetanschluss hat, kann den Teamkapitän direkt ansprechen, dieser kann dann die Kilometer eintragen. Für weitere Infos und Fragen stehen die Organisatoren, der Fahrradbeauftragte der Stadt Krefeld, Michael Hülsmann, unter 02151 36604255, oder Karl-Heinz-Renner unter 02151 301727 zur Verfügung. Fragen zum Stadtradeln werden auch über krefeld@stadtradeln.de beantwortet.

Die Registrierung für Interessierte der AOK-Aktion ist unter www.mit-dem-rad-zur- arbeit.de/rheinland möglich. Nähere Informationen, den Aktionskalender und die Teilnahmeunterlagen sind auch bei der AOK-Geschäftsstelle auf der Friedrichstraße 27 erhältlich. Der späteste Anmeldeschluss für alle Interessierten ist der 31. Juli 2014.


Tags:
  • Krefeld
  • Stadtradeln
  • Rad
  • Fahrrad
  • Stadtradeln 2014
"Stadtradeln" geht in die sechste Runde
Werbung

Copyright 2019 © Xity Online GmbH