12.12.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> StadtBaumKonzept Bochum

StadtBaumKonzept Bochum

Schüler pflanzen Lebkuchenbaum mit Thomas Eiskirch

Das „StadtBaumKonzept“ bringt dieses Jahr 600 neue Bäume an Bochums Straßen, auf Schulhöfe und auf die Gelände von Kindertageseinrichtungen.

Bochum - Nachdem der Startschuss für die Baumpflanzungen an Straßen Mitte November 2018 schon gefallen ist, hat die Stadt Bochum nun begonnen, 124 Bäume auf Außenanlagen von Schulen und Kindertagesstätten zu pflanzen. Der erste Baum steht seit dem Nikolaustag, 6. Dezember 2018, auf dem Grundstück der Grundschule An der Maarbrücke.

Alle Schülerinnen und Schüler der Grundschule hatten sich versammelt, um mit dem Oberbürgermeister den neuen so genannten Kuchen bzw. Lebkuchenbaum auf dem Gelände einzupflanzen. Passend dazu trugen die Kinder ein selbstgedichtetes Lebkuchenlied vor. Der Name Kuchenbaum stammt von dem Geruch des Laubs vor und nach dem Fallen im Herbst. Insbesondere bei feuchtem Wetter riechen die Blätter nach frischem Gebäck, Karamell oder Lebkuchen.

Das StadtBaumKonzept, eine Kernaktivität der Bochum Strategie, hat ein Gesamtvolumen von 1,2 Millionen Euro und geht dem Wunsch der Bevölkerung nach Grün im Quartier nach. Ziel ist es, die großen Baumverluste der letzten Jahre, die durch Sturmereignisse, neue Baumkrankheiten und im Rahmen der Verkehrssicherheit entstanden sind auszugleichen und jedes Jahr mindestens so viele Bäume zu pflanzen wie gefällt werden müssen. Und das wird übertroffen: Die Stadt Bochum pflanzt mit mehr als 1.000 Bäumen pro Jahr mehr als im gleichen Zeitraum gefällt oder entwurzelt werden.


Copyright 2018 © Xity Online GmbH