18.09.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Stadt wertet Radfahrer-Befragung aus

Stadt wertet Radfahrer-Befragung aus

Zufriedenheit mit Radweg Klever-/Jülicher Straße

Im Zuge der Erweiterung des Radhauptnetzes wurden Ende August auf der Achse Klever Straße/Jülicher Straße zwischen der Cecilienallee und Eulerstraße beidseitig Radfahrstreifen markiert.

Düsseldorf - Ob die Fahrradfahrer mit dem neuen Radweg zufrieden sind, wollte die Stadt nun wissen: Insgesamt über 200 Fahrradfahrer wurden Anfang September vor Ort befragt. Die Ergebnisse werden nun ausgewertet und voraussichtlich im November dem Ordnungs- und Verkehrsausschuss präsentiert.

In einem ersten Schritt wurde jeweils auf der rechten Fahrspur ein provisorischer Radstreifen angelegt. Später wird in einem zweiten Schritt der Radweg als eine baulich getrennte Radverkehrsanlage geplant und ausgebaut. Neben einem breiten Radfahrstreifen, in beiden Fahrtrichtungen, wurden auf der Strecke teilweise Übergänge und Verkehrsinseln umgebaut. Auch die Ampelanlagen wurden für den Radverkehr angepasst. Die Ost-West-Achse Klever Straße/Jülicher Straße bildet eine Netzeinheit mit der Nord-Süd-Achse Fischer-/Kaiserstraße, auf der im Frühjahr dieses Jahres zwischen Jägerhofstraße und Klever Straße Radverkehrsanlagen eingerichtet wurden.

Zur Förderung des Radverkehrs hat die Landeshauptstadt Düsseldorf ein stadtweites Radhauptnetz entwickelt, welches direktere Verbindungen auf Hauptverkehrsachsen schaffen soll und somit die Qualität, aber auch die Sicherheit verbessert. Mit einer Streckenlänge von über 300 Kilometern, bestehend aus rund 700 Einzelmaßnahmen, wird es seit 2015 sukzessiv umgesetzt. Die Stadt begleitet die Umsetzung des Radhauptnetzes mit umfangreichen Vorher-/Nachher-Befragungen von Radfahrern auf den geplanten Straßenzügen.


Copyright 2019 © Xity Online GmbH