Stadt Düsseldorf fördert Lastenräder

Zuschuss beträgt 50 Prozent der Anschaffungskosten

Der Rat der Landeshauptstadt Düsseldorf hat am Donnerstag, 29. April 2021, ein Förderprogramm für die Anschaffung von Lastenfahrrädern und -anhängern beschlossen.

Düsseldorf - Er setzt damit ein Zeichen für den Klimaschutz und die Verkehrswende in Düsseldorf. Das Potential von Lastenrädern für die angestrebte Verkehrswende ist groß, doch verhindert der teilweise hohe Anschaffungspreis eine schnelle Verbreitung der Räder. Dies gilt insbesondere für elektrisch unterstützte Lastenräder.

"Lastenräder erfreuen sich wachsender Beliebtheit, denn sie ermöglichen eine emissionsfreie, lärmarme und flächensparende Mobilität im Stadtgebiet. Neben der verkehrlichen Entlastung tragen Lastenräder damit auch zur Verbesserung der Luftqualität in Düsseldorf bei. Die Förderung setzt genau an der richtigen Stelle an", betont Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller.

Durch das Förderprogramm sollen in Düsseldorf ansässige kleine Unternehmen bis zu einer Betriebsgröße von neun Mitarbeitenden, Vereine und Privatleute angesprochen werden, die weder nach den Förderrichtlinien des Bundes, noch denen des Landes Nordrhein-Westfalen förderfähig sind. Der Zuschuss beträgt 50 Prozent der Anschaffungskosten, maximal 2.500 Euro.

"Lastenräder werden bereits erfolgreich von Transport- und Logistikunternehmen, aber auch von Familien eingesetzt. Sie sind bestens geeignet im innerstädtischen Verkehr die Fahrt mit dem Auto zu ersetzen", erklärt Ingo Pähler, stellvertretender Leiter des Amtes für Umwelt- und Verbraucherschutz. Kinder können per Lastenrad emissionsarm zur Kindertagesstätte, zur Grundschule oder in der Freizeit befördert werden. Das motorisierte "Elterntaxi" wird durch die klimafreundliche Alternative entbehrlich.

Das Förderprogramm für die Anschaffung von Lastenrädern startet am Dienstag, 1. Juni 2021. Die Gesamtfördersumme pro Jahr beträgt eine Million Euro. Der digitale Förderantrag und die Förderrichtlinie sind rechtzeitig zum Termin über www.duesseldorf.de/umweltamt abrufbar.