26.10.2020 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Stadt bekommt Aussichtsturm am Elbsee geschenkt

Stadt bekommt Aussichtsturm am Elbsee geschenkt

Verein spendet zudem 10.000 Euro für Naturschutz

Einen stählernen Aussichtsturm am südlichen Elbsee-Ufer hat der Verein "Rettet unser Naherholungsgebiet Unterbacher See/Eller Forst" jetzt der Landeshauptstadt Düsseldorf geschenkt.

Düsseldorf - Vereinsvorsitzender Dr. Wolf Jenkner hat am Montag, 26. Mai, den Turm offiziell in die Hände der Stadt übergeben. Gründezernentin Helga Stulgies nahm diesen ebenso dankend in Empfang wie eine Geldspende des Vereins über 10.000 Euro. Das Geld soll zweckgebunden für die Pflege und Weiterentwicklung von Naturschutzgebieten eingesetzt werden.
Die genaue Verwendung der Spende werden der Verein und das Gartenamt noch miteinander abstimmen. Vielleicht ist die Errichtung einer weiteren Aussichtsplattform im Naturschutzgebiet möglich. Die Voraussetzungen dafür werden derzeit geprüft.
Den bestehenden siebeneinhalb Meter hohen Aussichtsturm hat der Verein "Rettet unser Naherholungsgebiet Unterbacher See/Eller Forst" bereits 1998 errichten lassen. Der Turm mit einer Aussichtsplattform von dreizehn Quadratmetern ist bei den Besuchern der Naturschutzgebiete Dreiecksweiher und Elbsee sehr beliebt, denn vom Turm aus lässt sich die Vogelwelt hervorragend beobachten.
Der den Turm umgebende Naturraum ist Brutgebiet und Lebensraum seltener Vogelarten wie Wasserralle, Teichrohrsänger, Uferschwalbe, Flußregenpfeifer und Kiebitz. Darüber hinaus kommt den Gewässern eine herausragende Bedeutung für durchziehende, rastende und überwinternde Wasservogelarten zu. Die Liste der am Elbsee beobachteten Wasservogelarten umfasst über 70 Arten, darunter befinden sich viele zum Teil seltene und gefährdete Arten. So wurden Rallenreiher, Silberreiher, Rohrdommel, Fischadler, Schwarzmilan, Flußseeschwalbe, Trauerseeschwalbe, Zwergmöwe, Alpenstrandläufer, Bekassine, Bruchwasserläufer, Flußuferläufer, Grünschenkel, Kampfläufer, Rotschenkel, Säbelschnäbler, Sanderling, Sandregenpfeifer, Sichelstrandläufer, Temmickstrandläufer,
Waldwasserläufer, Zwergstrandläufer, Brandgans, Mittelsäger, Zwergsäger, Samtente, Trauerente, Spießente, Pfeifente, Krickente, Löffelente, Tafelente und Reiherente gesichtet.
Der Aussichtsturm, der aus den Spenden und Beiträgen der Vereinsmitglieder finanziert wurde, bietet Interessierten die Möglichkeit für ein besonderes Naturerlebnis. Ohne den empfindlichen Naturraum zu beeinträchtigen, erhalten die Besucher dort einen Überblick über die Seenlandschaft und ihre gefiederte Bewohner.

Copyright 2019 © Xity Online GmbH