16.12.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Sportehrenamtspreis

Sportehrenamtspreis

Rhein-Kreis Neuss zeichnet Ehepaar Schröder aus

Der Sportehrenamtspreis des Rhein-Kreises Neuss wird in diesem Jahr an ein Paar vergeben: Dagmar und Horst Schröder aus Jüchen erhalten die Auszeichnung auf Grund ihrer herausragenden ehrenamtlichen Leistungen auf regionaler und überregionaler Ebene.

Neuss - Landrat Hans-Jürgen Petrauschke verleiht ihnen den Preis am Mittwoch, 14. Mai, im Rahmen der Kreissportlerehrung in Neuss. Dagmar Schröder gehörte dem Vorstand des TV Jahn 06 Kapellen in verschiedenen Positionen von 1968 bis zum Jahr 2000 an, zuletzt als Präsidentin. Ebenfalls seit 1968 und bis heute ist sie Übungsleiterin in diesem Verein. Sie war von 1978 bis 1994 Mitglied im Präsidium des Rheinischen Turner-Bundes und dann dessen Vizepräsidentin bis ins Jahr 2000. Die Aufgaben überschnitten sich mit denen beim Deutschen Turner-Bund, bei dem Dagmar Schröder von 1986 bis 1996 Mitglied des Präsidiums war. Horst Schröder begann 1975 als Oberturnwart im TV Jahn 06 Kapellen und übernahm 1981 den Posten des Geschäftsführers. Aus einem Turnklub mit etwas mehr als 200 Mitgliedern entwickelte er einen modernen Mehrspartenverein mit 1800 Mitgliedern und eigenen Anlagen. Im Stadt-Sport-Verband Grevenbroich engagierte sich Schröder ab 1979 als Beisitzer, ab 1983 als zweiter Vorsitzender und ab 1989 als erster Vorsitzender. Darüber hinaus war er 17 Jahre Mitglied im Sportausschuss der Gemeinde Jüchen, davon 13 Jahre als Vorsitzender.


Mit seinem für 2011 erstmals ausgeschriebenen Sportehrenamtspreis zeichnet der Rhein-Kreis Neuss jährlich besonderes Engagement aus. Ins Leben gerufen wurde die Ehrung auf Initiative des Kreissportausschuss-Vorsitzenden Thomas Welter. In der Jury sind alle Kreistagsfraktionen, das Kreissportamt und der Sportbund Rhein-Kreis Neuss vertreten.


Tags:
  • Preis
  • Neuss
  • Sport
  • Schröder
  • Jüchen
  • Sportehrenamtpreis

Copyright 2019 © Xity Online GmbH