11.12.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> "Spiegel": Ermittlungen gegen Salafisten aus Bremen

"Spiegel": Ermittlungen gegen Salafisten aus Bremen

Männer sollen nach Syrien ausgereist sein

Die Staatsanwaltschaft Bremen ermittelt einem Bericht zufolge gegen vier in Syrien vermutete Salafisten.

Bremen - Es bestehe der Verdacht der "Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Straftat", berichtete das Nachrichtenmagazin "Spiegel". Die jungen Männer reisten demnach in den ersten Monaten des Jahres aus der Hansestadt in Richtung Syrien.

Das Bremer Landesamt für Verfassungsschutz warnt demnach" in diesem Zusammenhang vor dem als extremistisch eingestuften "Kultur- und Familienverein", der im Stadtteil Gröpelingen die Masjidu-I-Furqan-Moschee betreibe. Der von den ausgereisten Salafisten frequentierte Verein werbe gezielte junge Menschen an. "Oft sind es orientierungslose Jugendliche und Außenseiter, die in der Gröpelinger Moschee Halt finden", sagte Verfassungsschutz-Chef Hans-Joachim von Wachter dem Magazin.

(xity, AFP)


Copyright 2018 © Xity Online GmbH