20.06.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Special Olympics 2014 in Düsseldorf

Special Olympics 2014 in Düsseldorf

"Gemeinsam stark" das Beste geben

Bei den Special Olympics Athleten werden bei den Nationalen Spielen für Menschen mit geistiger Behinderung vom 19. bis 23. Mai 2014 in Düsseldorf 4.800 Athletinnen und Athleten in 18 Sportarten um bestmögliche Leistungen kämpfen.

Düsseldorf - Demnach steht das Veranstaltungsmotto "Gemeinsam stark" bei den neunten Sommerspielen von Special Olympics Deutschland (SOD) für eine neue Dimension: Gehen doch in den Unified Wettbewerben in 11 Sportarten insgesamt 260 Sportlerinnen und Sportler ohne Behinderung gemeinsam mit Athletinnen und Athleten mit Behinderung an den Start, so viele wie noch nie. "Gemeinsam stark" gilt auch für Besucher und Fans, die beim Wettbewerbsfreien Angebot in Arena Sportpark selbst sportlich aktiv werden können.

"Das Motto ´Gemeinsam stark´ wird auch in der Landeshauptstadt mit großer Freude gelebt. Wir sind sehr gerne Gastgeber der Special Olympics Düsseldorf 2014. Denn Düsseldorf besitzt hervorragende Sportstätten, ein begeisterungsfähiges Publikum und damit beste Voraussetzungen, dass diese Special Olympics Spiele zu einem großen Fest des Sports und der Freude für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer und auch für alle Besucher werden",erklärt Oberbürgermeister Dirk Elbers.

Bei den Special Olympics Düsseldorf 2014 werden die Sportarten Badminton, Basketball, Beachvolleyball, Boccia, Bowling, Fußball, Golf, Handball, Judo, Kanu, Kraftdreikampf, Leichtathletik, Radfahrer, Reiten, Roller Skating, Schwimmen, Tennis und Tischtennis ausgetragen. Dafür stehen den Athletinnen und Athleten insgesamt 18 Sportstätten an 13 Wettbewerbsorten zur Verfügung. Die Aktiven werden von 1.700 Trainern und Betreuern, mehr als 2.000 freiwilligen Helfern, 500 Kampf- und Schiedsrichtern und Mitgliedern von Organisations-Teams der Sportarten unterstützt.

Vor allem in den Mannschaftssportarten Fußball und Basketball, aber auch in der Leichtathletik, beim Kanu oder im Schwimmen starten jeweils mehrere Unified Teams in Düsseldorf. "Ich finde Unified toll, möchte gerne lange dabei bleiben und fände es gut, wenn auch andere Vereine Unified-Teams bilden würde", meint Special Olympics Athlet Taner Erkilic, der seit drei Jahren Basketball im Team des TSV Hagen Unified spielt. Einer seiner Partner ist Tim Vespermann, der in Münster Geschichte und Politikwissenschaften studiert: "Ich freue mich, dass der Unified-Sport sich so gut entwickelt hat und zwar nicht nur in sportlicher Hinsicht, sondern auch im Sinne von Inklusive. Mehr davon!"

Die teilnehmerstärksten Sportarten der Nationalen Spiele und Fußball mit 1.005 Athletinnen und Athleten (ausgetragen im Arena Sportpark) und Leichtathletik (Rattre Waldstadion/706 Aktive). Die Wettbewerbe der mit 531 Athletinnen und Athleten drittstärksten Sportarten Schwimmen werden im Schwimmsportleistungszentrum (SSLZ) "Heinz-Hoffmann-Bad" in Wuppertal ausgetragen.

So können sich alle Besucher, Gäste, Fans aktiv an dem Parcours mit ca. 15 verschiedenen Bewegungsangeboten beteiligen. Aus dem Düsseldorfer Raum haben sich bereits Schulklassen und Gruppen aus Sportvereinen angemeldet. Die Stationen für das diesjährige WBFA werden in Zusammenarbeit mit fünf Studenten der Sportwissenschaft der Sportschule Köln erarbeitet. Die Angebote dienen der motorischen Grundlagenförderung, werden flexibel dem Können der Akteure angepasst und sollen vor allem Spaß machen. Angebote mit so interessanten Namen wie "Gordischer Knoten" oder "In der Ruhe liegt die Kraft am Rheinufer" stehen allen Besuchern kostenfrei und ohne Anmeldung offen.


Tags:
  • Sport
  • Freizeit
  • SpecialOlympics
  • Deutschland
  • Düsseldorf
Special Olympics 2014 in Düsseldorf
Werbung

Copyright 2018 © Xity Online GmbH