15.08.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Sparda-Bank-Cup in Krefeld

Sparda-Bank-Cup in Krefeld

Favoriten setzen sich bei den Mädchen durch

Die Mädchen der weiterführenden Schulen sind nun auch in das Rennen um den diesjährigen Sparda-Bank-Cup, die Hallenfußballmeisterschaft der Krefelder Schulen, eingestiegen.

Krefeld - In der Runde der 16 Mannschaften setzten sich die Favoriten durch. Vorjahressieger Realschule Horkesgath und der Dritte aus 2013, das Gymnasium Fabritianum, gewannen ihre Gruppen souverän mit drei Siegen. Die stark auftrumpfenden Mädchen der Kurt-Tucholsky-Gesamtschule standen dem in nichts nach und siegten ebenfalls ohne Punktverlust. Das Team des Maria-Sibylla-Merian-Gymnasiums gab nur im Spiel gegen die im letzten Jahr auf Platz vier gelandeten Marienschülerinnen durch ein Unentschieden zwei Punkte ab, setzte sich aber in der Gruppe durch. Die Mannschaft der Hubertusschule hingegen verlor das Qualifikationsspiel gegen die zweite Mannschaft vom Gymnasium am Moltkeplatz im Siebenmeterschießen. Damit ist der Vizemeister als einzige Schule mit zwei Teams in der Zwischenrunde vertreten, denn auch die erste Mannschaft gewann ihr Qualifikationsspiel mit 5:0 gegen die Freiherr-vom-Stein-Schule. Auch die Auswahl der Gesamtschule Kaiserplatz und der Edmund-ter-Meer-Schule sind für die Zwischenrunde am Donnerstag, 13. März 2014, qualifiziert.

Als erstes treten jedoch in dieser Woche die Grundschulmädchen am Dienstag, 11. März 2014, gegeneinander an. Es folgt die Vorschlussrunde der Grundschuljungen am Mittwoch, 12. März 2014, und die der Jungen der Jahrgänge 2002 und jünger zusammen mit den Mädchen der weiterführenden Schulen am Donnerstag, 13. März 2014. Am Montag, 17. März 2014, treffen die Mannschaften der Wertungsklasse III, Jungen Jahrgänge 2000 und jünger, aufeinander, um die letzten acht Teams für die Endrunde zu finden.


Tags:
  • Sparda-Bank-Cup
  • Krefeld
  • Hallenfußball
  • Schule
  • Fußball

Copyright 2018 © Xity Online GmbH