Sondierungsgespräche von CDU und SPD in Sachsen

Christdemokraten brauchen nach Wahl neuen Partner

CDU und SPD treffen sich heute zu einem ersten Sondierungsgespräch, um die Chancen einer gemeinsamen Regierung in Sachsen auszuloten.

Berlin - Für die CDU nehmen unter anderem der Landesvorsitzende und Ministerpräsident Stanislaw Tillich und für die SPD Partei- und Fraktionschef Martin Dulig an dem Treffen teil. Bereits am Donnerstag hatte sich die CDU mit den Grünen zu einem ersten Sondierungsgespräch getroffen.

Die Christdemokraten waren bei der Landtagswahl am 31. August stärkste Kraft geworden, müssen sich aber einen neuen Koalitionspartner suchen. Die bisher mitregierende FDP ist nicht mehr im Landtag vertreten.

(xity, AFP)