09.12.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Sommerbaustellen in Düsseldorf

Sommerbaustellen in Düsseldorf

Stadt investiert rund fünf Millionen Euro

Die verkehrsschwächere Zeit der Sommerferien nutzt das Amt für Verkehrsmanagement wieder, um an mehreren Stellen im Stadtgebiet Verkehrswege zu erneuern.

Düsseldorf - Insgesamt werden rund fünf Millionen Euro in Straßenbauarbeiten investiert. Hinzu kommen noch Gleisbauarbeiten der Rheinbahn.
Münchener Straße
Auf der Münchener Straße muss zwischen Paul-Thomas-Straße und Forststraße die marode Fahrbahn saniert werden. Bedingt durch starke Rissbildung werden auf einer Länge von 1.300 Metern nicht nur die oberen vier Zentimeter des Asphaltbelages sondern auch die darunter liegenden acht Zentimeter der Asphaltbinderlage erneuert. Etwa 9.600 Quadratmeter Fahrbahn werden mit dem Lärm mindernden Belag "LOA 5 D" versehen.
Kosten: 420.000 Euro
Bauzeit: 11. bis 16. August
Oberbilker Markt
In die Sommerferien fällt auch der Beginn der Umbauarbeiten auf dem Oberbilker Markt. Der Platz wird neu gestaltet und das Umfeld der angrenzenden Straßen angepasst. Das Projekt ist in drei Bauabschnitte eingeteilt: Kruppstraße/Kölner Straße, Puschkinplatz und Umfeld sowie Oberbilker Markt mit Teilen der Bogen- und Eisenstraße. Durch eine Umgestaltung soll die Aufenthaltsqualität auf dem Oberbilker Markt und dessen Umfeld verbessert werden. Der Platz erhält mehr Grün und die Fläche für den Markt wird vergrößert. Außerdem werden die Radwegabmessungen an aktuelle Standards angepasst. Insgesamt werden 6.000 Quadratmeter Oberfläche (Naturstein-, Betonsteinpflaster und taktile Leitelemente aus Betonsteinplatten) neu gestaltet. In die Gestaltungsplanung sind auch die Ergebnisse einer Ideenbörse eingeflossen, bei der Bürgerideen und Anregungen unter Teilnahme von drei Planerteams gesammelt worden waren. Eine Jury aus Verwaltung und Mitgliedern der Bezirksvertretung wählte das Konzept vonscape Landschaftsarchitekten zur weiteren Bearbeitung aus.
Kosten: rund 2.453.000 Euro
Bauzeit: 26. Juni bis Mai 2015
Angermunder Straße
Seit Anfang Juni wird auf der Angermunder Straße der Abschnitt zwischen "Am Fischerbreuel" und "Auf der Krone" auf einer Länge von 500 Metern saniert. Wie schon auf dem ersten Teilstück zwischen Pfarrer-Holl-Weg und "Am Fischerbreuel" muss auch dort die Straße nach den abgeschlossenen Kanalbauarbeiten wieder hergestellt werden. Es werden Gehwege, Parkstreifen, Bushaltestellen und die Straßeneinmündungen "Auf der Krone" und "An den Linden" erneuert. Außerdem werden zwei Querungshilfen für Fußgänger und die Ampelanlage umgebaut. Nach Abschluss dieser Arbeiten werden im Herbst etwa 5.000 Quadratmeter
Fahrbahn in zwei Lagen mit lärmoptimiertem Asphalt versehen. Auf der gesamten Länge der Angermunder Straße werden für den Radverkehr Schutzstreifen markiert.
Kosten: rund 600.000 Euro
Bauzeit: 10. Juni bis Oktober 2014
Fliednerstraße
Im historischen Stadtkern in Kaiserswerth wird die Fliednerstraße zwischen Kaiserswerther Markt und "Am Mühlenturm" instand gesetzt. Auf einer Fläche von rund 2.340 Quadratmetern werden neue Natur- und Betonsteine auf Gehwegen und Fahrbahn verlegt.
Kosten: 450.000 Euro
Bauzeit: 30. Juni bis 20. Dezember 2014
Roseggerstraße
Auf der Roseggerstraße in Mörsenbroich werden sowohl die Fahrbahn als auch die Gehwege erneuert. Zwischen Haeseler- und Wrangelstraße werden auf einer Länge von etwa 220 Metern rund 2.800 Quadratmeter Fläche instand gesetzt.
Kosten: 300.000 Euro
Bauzeit: 7. Juli bis 17. Oktober 2014
Glashüttenstraße
Nach Abschluss der noch laufenden Kanalbauarbeiten wird die sanierungsbedürftige Fahrbahn der Glashüttenstraße zwischen den Einmündungen Heckteichstraße und Kamper Weg erneuert. Alle vorhandenen Schichten der Fahrbahn werden erneuert und anschließend auf rund 3.300 Quadratmeter Fahrbahn der Lärm mindernde Belag "LOA 5 D" aufgetragen. Wie schon während der Kanalbauarbeiten, wird es auch bei der Straßensanierung verkehrliche Beeinträchtigungen geben. Die schon bestehende Umleitungsstrecke wird beibehalten.
Kosten: etwa 325.000 Euro
Bauzeit: 11. August bis 18. September 2014
DSK-Programm
Hinter diesem Stichwort verbirgt sich Fahrbahninstandsetzung mit einem Dünnschichtbelag aus kalt einbaufähigem Asphalt (DSK = Dünne Schichten im Kalteinbau). Mit dieser Technik werden folgende zwanzig Straßen in Teilen oder auf der gesamten Länge saniert, wobei die Gesamtfläche etwa 33.000 Quadratmeter beträgt:
Lilienthalstraße, Heidestieg, Bredelaerstraße, Segeberger Weg, Kanzlerstraße, Harpener Straße, Baumstraße, Hugo-Viehoff-Straße, Mathildenstaße, Klopstockstraße, Schwabstraße, Benderstraße (Haus Nr. 168 bis Stichstraße), An der Leimkuhle, An der Schützenwiese, Allensteiner Straße, Antoniusstraße, Benzenbergstraße, Walzstraße, Hasselbeckstraße und "Am Broichgraben". Punktuell werden Markierungen zur Unterstützung der Einbahnstraßenöffnung für Radfahrer aufgetragen.
Bauzeit: 10. Juni bis 18. Juli
Kosten aller DSK-Maßnahmen: 450.000 Euro
Großbaustellen laufen weiter
Parallel zu den Sommerbaustellen gehen die Arbeiten auf den beiden Großbaustellen Wehrhahn-Linie und Kö-Bogen weiter planmäßig voran. Für Arbeiten an der Lärmschutzverkleidung und an den Geländern muss im Süd-Nord-Tunnel des Kö-Bogens die Fahrspur nach Osten verschwenkt werden. Daher wird an dem Wochenende vom 19. bis 21. Juli der Süd-Nord-Tunnel gesperrt. Eine Umleitung wird ausgeschildert. Der Süd-West Tunnel bleibt in dieser Zeit in Betrieb.
Kanalbaustelle
Während der Sommerferien wird auch der Stadtentwässerungsbetrieb eine Baumaßnahme mit Auswirkung auf den städtischen Verkehr durchführen. In der Zeit vom 30. Juni bis 30. August wird auf der Kettwiger Straße zwischen Höherweg und Behrenstraße der Kanal erneuert. Bedingt durch die Arbeiten bleibt für den Pkw-Verkehr nur ein verengter Fahrstreifen offen. Der übrige Verkehr wird umgeleitet.
Rheinbahn
An mehreren Stellen im Stadtgebiet stehen während der Sommerferien auch Gleisbauarbeiten der Rheinbahn auf dem Programm. Hier die Übersicht:
- Graf-Adolf-Platz, Kosten: 200.000 Euro, Bauzeit: am 6. Juli;
- Handweiser - Burgunderstraße/Heerdter Landstraße, Kosten: 620.000 Euro, Bauzeiten: 25. Juli bis 28 Juli und 1. August bis 4. August;
- Dorotheenplatz, Baukosten: 800.000 Euro, Bauzeiten: 8. August bis 18. August;
- Kölner Straße 5-18; Straßburger Straße/Rather Straße; Münster Straße/Rather Straße, Baukosten: 660.000 Euro, Bauzeiten: 22. August bis 25. August.

Tags:
  • sommerbaustellen
  • düsseldorf

Copyright 2018 © Xity Online GmbH