16.12.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Social Day in Duisburg

Social Day in Duisburg

Shimadzu Europa GmbH pflanzt 1500 neue Bäume

Die Shimadzu Europa GmbH hat sich zum diesjährigen Social Day und gleichzeitigem 50-jährigen Firmenjubiläum etwas Besonderes und Nachhaltiges ausgedacht.

Duisburg - Heute am Freitag, 7. Dezember 2018, forsteten 30 engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Großenbaum eine Waldfläche auf und pflanzten 1500 neue Bäume.

Oberbürgermeister Link freut sich über soviel Einsatzbereitschaft: „Mit dem Social Day bieten wir den Duisburger Unternehmen die Möglichkeit sich mit ihren Mitarbeitern für einen guten Zweck ehrenamtlich zu engagieren. Ich danke den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von Shimadzu, dass sie bereits zum fünften Mal einen solchen Freiwilligentag durchführen.“

Wie schon in der Vergangenheit verließen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für einen Tag ihre Büros im Duisburger Süden, um in diesem Jahr das Umweltamt bei einer Baumpflanzaktion zu unterstützen.
„In Zeiten des Klimawandels bekommt Grün eine immer größere Bedeutung. Umso schöner ist es, dass wir hier durch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Shimadzu so tatkräftige Hilfe bekommen haben“, lobt Carsten Tum, Dezernent für Stadtentwicklung und Umwelt, das Engagement des Unternehmens.

Dank einer großzügige Spende an die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, Kreisverband Duisburg e. V. wurden 1200 junge Stieleichen und jeweils 100 Esskastanien, Winterlinden und Hainbuchen unter Aufsicht von Förster Axel Freude eingepflanzt. Die Bäume sind so ausgewählt, dass sie in die natürliche Baumartenvielfalt passen und gleichzeitig auch auf den etwas nährstoffarmen und sandigen Böden auf Dauer gut wachsen können. Sie sind zudem aus ökologischer Sicht hochwertig.

„Als Unternehmen, das seit vielen Jahren in der Region vertreten ist, freuen wir uns in diesem Jahr besonders, dass unsere Mitarbeiter sich dafür entschieden haben, die Waldfläche in Großenbaum aufzuforsten. Ihr Einsatz ermöglichte, dass für ein Stück des Duisburger Stadtwaldes die Weichen gestellt wurden, um auch für nachfolgende Generationen einheimische Laubbäume wachsen zu lassen“, so Shimadzu-Geschäftsführer Jürgen Kwass.

Das Waldstück in Großenbaum war vor der Aktion stark aufgelichtet. Durch die heutige Pflanzung wurde ein Beitrag zur nachhaltigen Waldentwicklung an der Sechs-Seen-Platte geleistet. Insbesondere Eiche und Linde sind sehr langlebige Baumarten, die in einem Waldgebiet zahlreichen seltenen und gefährdeten Tier-, Pflanzen- und Pilzarten als Lebensraum dienen.


Copyright 2018 © Xity Online GmbH