16.12.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Social Day im Internationalen Zentrum

Social Day im Internationalen Zentrum

TARGOBANK verhilft zu neuem Anstrich

Neun Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der TARGOBANK Duisburg haben an ihrem Freiwilligentag am 23. November 2018 im Internationalen Zentrum in Duisburg-Mitte das Café neu gestrichen.

Duisburg - Bei der TARGOBANK ist der Freiwilligentag bereits Tradition. Auf der Suche nach einem geeigneten Projekt wandte sich das Kundenservice-Team von Nikolaos Pipelaris an die städtische Anlaufstelle für freiwilliges Engagement beim Amt für Kommunikation. Das von dort vorgeschlagene Projekt „Renovierungsarbeiten im Café des Internationalen Zentrums“ sagte dem Team sofort zu. Gesagt, getan: Für einen Tag griffen neun freiwilligen Helfer zu Malerkittel, Rolle und Pinsel und verhalfen dem Café so zu seinem neuen farblichen Glanz. Unterstützt wurden sie dabei durch Malermeister Paul Dietrich, der das Team fachlich anleitete. Die Kosten hierfür übernahm ebenfalls die TARGOBANK.
Zur Stärkung spendierte das Kommunale Integrationszentrum den fleißigen Helfern einen Mittagsimbiss und Getränke.

„Soziales Engagement und ehrenamtliche Tätigkeit sind bei der TARGOBANK fester Bestandteil der Unternehmenskultur. Unsere Mitarbeiter können sich jedes Jahr für einen Tag von der Arbeit freistellen lassen, um sich bei einer gemeinnützigen Organisation zu engagieren. So setzen wir uns für verschiedenste Vereine vor Ort ein und helfen den Menschen in der Region. Insofern unterstützen wir die Arbeit im Kommunalen Integrationszentrum sehr gerne“, erklärt Nikolaos Pipelaris, der den Freiwilligentag für sein Team organisiert hat.

Das Internationale Zentrum (IZ) besteht seit 1981. Es ist ein Haus der kulturellen Begegnung und Kontaktstelle für Migrantenorganisationen in Duisburg. Die Räume im IZ werden den gemeinnützig aktiven Gruppen unentgeltlich zur Verfügung gestellt. In den letzten Jahren haben über 100 Gruppen ihre Veranstaltungen hier durchgeführt. Es treffen sich Menschen, die ihre Wurzeln auf der ganzen Welt haben. Manche Gruppen sind regelmäßig da, andere führen einzelne Veranstaltungen durch. Immer geht es um die Themen Kultur, Bildung, gesellschaftliches Engagement. Circa 400 Kinder, Jugendliche und Erwachsene sind wöchentlich zu Gast. Bei so einer starken Nutzung bleibt es nicht aus, dass hin und wieder Räume neu gestrichen werden müssen. Das Kommunale Integrationszentrum als Träger freut sich darüber, dass die TARGO-Bank hierbei unterstützt.

Bürgermeister Manfred Osenger und Ulrike Färber vom Kommunalen Integrationszentrum informierten sich vor Ort über das Projekt und bedankten sich bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der TARGOBANK für ihren engagierten Einsatz.


Copyright 2018 © Xity Online GmbH