31.10.2020 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> So steht's aktuell um das Coronavirus

So steht's aktuell um das Coronavirus

Weiterer Todesfall in Düsseldorf zu verzeichnen

Seit Beginn der Corona-Pandemie wurden 3.398 Menschen in Düsseldorf positiv auf das Virus getestet.

Düssledorf - Mit Stand Mittwoch, 7. Oktober 2020, wurde - seit dem 3. März - bei insgesamt 3.398 (+39) Düsseldorferinnen und Düsseldorfern eine Infektion mit dem Coronavirus diagnostiziert. 190 (-5) Menschen sind aktuell noch infiziert. Von den Infizierten werden 29 (+5) in Krankenhäusern behandelt, davon 5 (+2) auf Intensivstationen. 3.159 (+43) Düsseldorferinnen und Düsseldorfer sind inzwischen genesen.

49 (+1) Menschen, die mit dem Coronavirus infiziert waren und zumeist Vorerkrankungen hatten, sind bisher in Düsseldorf gestorben. 1.400 (-10) Menschen befinden sich derzeit in häuslicher Quarantäne. Die sogenannte 7-Tages-Inzidenz liegt nach den vorliegenden Zahlen derzeit in Düsseldorf bei 31,4 - dieser Wert gibt die Zahl der Neuerkrankungen in den letzten 7 Tagen pro 100.000 Einwohner an.

Kindertagesstätten und Schulen
An der Städtischen Kindertagesstätte St. Franziskus, St.-Franziskus-Straße, der Kita St. Josef, Rather Markt, und bei der Elterninitiative Vorstadtkrokodile wurde jeweils eine Covid-19-Infektion unter den Betreuungspersonen bekannt. Die Kontakte werden an den Kitas nachvollzogen.

An folgenden Schulen wurde je eine Covid-19-Infektion in der Schülerschaft festgestellt: Max-Weber-Berufskolleg, Franz-Marc-Schule, Leo-Statz-Berufskolleg und Gemeinschaftsgrundschule Stoffeler Straße. Für die Katholische Hauptschule St. Benedikt und das Leo-Statz-Berufskolleg wurde jeweils ein Covid-19-Fall unter den Betreuungspersonen gemeldet. An der  Jüdischen Schule Yitzak-Rabin wurden zwei Betreuungspersonen als positiv auf Covid-19 getestet gemeldet. Die Schulen wurden zeitnah informiert, die Kontaktpersonen werden nachvollzogen.

Altenheime
Außerhalb der Reihentestungen wurden zwei weitere positiv auf Covid-19 getestete Mitarbeiterinnen aus dem Luisenheim gemeldet. Die Kontaktpersonen werden ermittelt.

Abstrichzahlen
Am Dienstag, 6. Oktober, wurden 93 Abstriche in der Diagnosepraxis vorgenommen. Im Drive-In-Testzentrum wurden insgesamt 295 Abstriche genommen. Dazu kommen 155 weitere Abstriche, die durch den mobilen Service vorgenommen wurden. Insgesamt wurden in den zwei Einrichtungen sowie durch den mobilen Service bisher 52.697 Abstriche genommen.


Copyright 2019 © Xity Online GmbH