23.10.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Shishabar bei OSD-Kontrolle aufgeflogen

Shishabar bei OSD-Kontrolle aufgeflogen

Ordnungswidrigkeitverfahren eingeleitet

Nach einer Kontrolle durch Mitarbeiter des Ordnungs- und Servicedienstes (OSD) machte der Inhaber seine Shishabar amt Freitagabend, 14. März 2014, erst einmal seinen Laden dicht.

Düsseldorf - Denn alle 13 Jugendlichen, die in der Bar, teils Shisha rauchend angetroffen worden waren, waren unter 18 Jahre alt und somit minderjährig. Zudem verdichtete sich während der Kontrolle der Verdacht, dass die Jugendlichen in den Shishas Tabak geraucht hatten – also auch ein Verstoß gegen das Nichtraucherschutzgesetz vorlag.
Zur Kontrolle, ob es sich tatsächlich um Tabak und nicht um getrocknete Früchte handelte, entnahmen die OSD-Mitarbeiter mehrere Proben, die nun untersucht werden. Dafür sprach aber, dass in einer Spülmaschine in der Bar diverse Tabakdosen gefunden wurden, die nur teilweise mit Steuerbandarolen ausgestattet waren. Außerdem räumte ein Verantwortlicher im Betrieb ein, dass er Schishas mit Tabak für die Jugendlichen vorbereitet habe.
Den Inhaber der Shishabar erwarten nun Ordnungswidrigkeitenverfahren nach dem Nichtraucherschutz- und Jugendschutzgesetz. Da er in der Vergangenheit schon mehrfach wegen Verdachts von Verstößen gegen Nichtraucher- und Jugendschutzgesetz aufgefallen ist, prüft das Ordnungsamt nun zudem seine Zuverlässigkeit. Gegebenenfalls wird ein gaststättenrechtliches Widerrufsverfahren eingeleitet, so dass der Betrieb dauerhaft schließen muss.

Copyright 2018 © Xity Online GmbH