16.12.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Sexualstraftäter klagt gegen Sicherungsverwahrung

Sexualstraftäter klagt gegen Sicherungsverwahrung

Menschenrechtsgericht entscheidet über Beschwerde

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) entscheidet am Dienstag über die Beschwerde eines deutschen Sexualstraftäters gegen seine Sicherungsverwahrung.

Straßburg/Straubing - Der Kläger hatte 1997 aus sexuellen Motiven eine Joggerin ermordet und wurde dafür zu zehn Jahren Haft verurteilt. Nach Verbüßung der Haft wurde er 2008 in Sicherheitsverwahrung genommen, weil er von Gutachtern als weiterhin gefährlich eingestuft wurde. Mehrere Beschwerden gegen diese Entscheidung wies die deutsche Justiz zurück.

Seit Juni 2013 befindet sich der 40-Jährige in der Abteilung für Sicherungsverwahrung der Justizvollzugsanstalt Straubing, wo er psychiatrisch betreut wird. Vor dem Straßburger Gerichtshof macht der Kläger unter anderem Verstöße gegen die Grundrechte auf Freiheit und einen fairen Prozess geltend.

(xity, AFP)


Copyright 2018 © Xity Online GmbH