Serenadensaison 2016/2017 mit Echo-Preisträger

Zehn Serenandenkonzerte auf Burg Linn

Die Besucher der zehn Serenandenkonzerte auf Burg Linn in Krefeld dürfen sich in der kommenden Saison auf einen Echo-Klassik-Preisträger freuen.

Krefeld - Nachdem in der vergangenen Spielzeit der Hornist und Echo-Klassik-Preisträger Felix Klieser als Nachwuchskünstler im Rittersaal auftrat, kommt im Februar 2017 Karla Schröter mit dem Ensemble "Concert Royal". Mit einer Einspielung der 2014 erschienen Aufnahme mit Bläserkammermusik von Johann Wilhelm Hertel gewann "Concert Royal" 2015 einen Echo-Klassik. "Eine kleine Wundertüte wird es im Oktober geben", sagt Jürgen Eichendorf, Organisator der Kammermusikreihe beim Kulturbüro der Stadt Krefeld. In diesem Konzert präsentiert sich das Gewinner-Streichquartett des diesjährigen ARD-Musikwettbewerbs, der kurz vorher im September in München stattfindet.

Die 57. Saison der Serenadenkonzerte in Krefeld eröffnet am Freitag, 2. September, das Notos Quartett. Das Klavierensemble hat internationale Konzerterfahrung in den vergangenen Jahren gesammelt. Ihre Auftritte in der Londoner Wigmore Hall, im Concertgebouw Amsterdam, bei den Festspielen Schwetzingen, bei diversen Festivals sowie einer Südostasien-Tournee auf Einladung des Goethe-Instituts waren stets gut besucht. In Linn stellt sich das Ensemble mit Werken von Mozart, Walton und Brahms vor.

Das Kulturbüro hat sich auch in dieser Serenadenspielzeit der Förderung junger Musiker verschrieben, hier vor allem von Stipendiaten des Deutschen Musikrats, mit dem das Kulturbüro schon seit den 1960er-Jahren kooperiert. Ebenso gestalten Stipendiaten der ?Werner Richard -Dr. Carl Dörken Stiftung Herdecke" zwei Konzertabende. Der erste findet am 30. September mit dem Gitarrenduo ?Two Four Twelve" statt. Die jungen Gitarristen Martin Zimny und Aleksandar Vidojevic wurden in der Meisterklasse des kubanischen Gitarristen Joaquin Clerch an der Robert-Schumann-Hochschule in Düsseldorf ausgebildet. Konzerte brachten die Künstler von Europa bis nach Indien. 2014 bestanden sie als Gitarrenduo die Aufnahmeprüfung an der Royal Academy of Music in London. Im Rittersaal spielen sie Werke von Isaac Albeniz, Johann Kaspar Mertz, Enrique Granados, Mario Castelnuovo-Tedesco, John Lennon/Paul McCartney und Eigenkompositionen.

Musiker und Ensembles schätzen das Krefelder Publikum
Traditionell blickte Eichendorf zum Ende der Saison 2015/2016 auch zurück: "Die Zahl der Abos ist konstant geblieben, der Verkauf der Saisonkarten leicht gestiegen. Der freie Verkauf stagniert - mit recht unterschiedlicher Auslastung der einzelnen Termine." Ein besonderes Lob richtete Eichendorf an die Konzertbesucher: ?Unser Publikum ist in der Regel sehr aufmerksam und bei der Sache. Das ist auch für die Musiker auf der Bühne sehr wichtig, das etwas rüber kommt." Zahlreiche Musiker und Ensembles kämen nach den Konzerten zu ihm und betonten, wie viel Spaß ihnen ihr Auftritt vor diesem Publikum bereitet habe, so Eichendorf. Mit der Saison 2014/2015 endete leider die mehrjährige und erfolgreiche Zusammenarbeit mit Bayer Kultur. Nachdem sich der Chemiekonzern von seinem Standort in Krefeld endgültig zurückgezogen hat, stellte er auch sein kulturelles Engagement vor Ort ein. "Seit der Saison 2001/2002 gab es 75 Kooperationskonzerte mit insgesamt 175 Serenadenkonzerten", so Kulturdezernent Gregor Micus. Er bedankte sich bei Bayer Kultur ausdrücklich für diese Kooperation in den vergangenen Jahren.

Kartenpreise auch in der kommenden Spielzeit konstant
Die Freunde der Kammermusik in Krefeld erwartet für die kommende Saison keine Preiserhöhung. Die letzte Erhöhung der Eintrittsgelder liegt nun fünf Jahre zurück. Die Einzelkarte für ein Serenadenkonzert wird weiterhin 15 Euro, ermäßigt 8,50 Euro kosten. Die Abos sind für 125 Euro, ermäßigt 71 Euro (Saisonkarten) und 63 Euro, ermäßigt 35,50 Euro (Wahlabo für fünf Konzerte) zu haben. Die Programmflyer liegen in Einrichtungen und Institutionen ab sofort aus. Der Vorverkauf für das Silvesterkonzert beginnt am 21. November. Eine telefonische Reservierung wird auch in diesem Jahr für das Konzert zum Jahreswechsel möglich sein. Weitere Informationen über die jeweiligen Konzerte sowie das Programmheft als Download stehen unter Links.