19.09.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Serenadenkonzert auf Burg Linn

Serenadenkonzert auf Burg Linn

Felix Klieser und Alexander Krichel in Krefeld

Das nächste Serenadenkonzert in Zusammenarbeit mit Bayer Kultur im Rittersaal der Burg Linn in Krefeld findet am Freitag, 19. Februar, um 20 Uhr mit Felix Klieser (Horn) und Alexander Krichel (Klavier).

Das Duo wird Werke von Beethoven (Sonate für Horn und Klavier F-Dur op. 17 und Rheinberger (Sonate für Horn und Klavier Es-Dur op. 178) interpretieren. Alexander Krichel wird solo von Beethoven die Klaviersonate Nr. 26 Es-Dur op. 81a Les Adieux sowie von Chopin die Klaviersonate Nr. 2 op. 35 spielen. Wegen Rosenmontag beginnt der Vorverkauf erst am Dienstag, 9. Februar, im Kulturbüro der Stadt Krefeld.

Felix Klieser zählt mit 23 Jahren bereits zu den besten Hornisten Deutschlands. Er wurde 2014 mit dem "Echo-Klassik als Nachwuchskünstler des Jahres" ausgezeichnet. Im Rittersaal spielt Klieser mit Alexander Krichel, einem ehemaligen Start-Künstler von Bayer-Kultur. Der gebürtige Hamburger, Jahrgang 1989, wurde mit 15 Jahren Jungstudent an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg, ab 2007 in Hannover bei Vladimir Krainev und Markus Groh. Krichel gewann mehrere erste Preise bei internationalen und nationalen Wettbewerben, 2013 erschien sein erstes Album "Frühlingsnacht".

Der Vorverkauf für das Konzert läuft während der Woche ab 10 Uhr im Kulturbüro der Stadt Krefeld, Friedrich-Ebert-Straße 42. Die Karte kostet 15 Euro, ermäßigt 8,50 Euro.


Copyright 2019 © Xity Online GmbH