24.09.2020 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> "Sehen und gesehen werden"

"Sehen und gesehen werden"

Wanderausstellung zu Gast in Grundschulen

Die Wanderausstellung "Sehen und gesehen werden" macht am Mittwoch, 9. September 2020, Station in zwei Düsseldorfer Grundschulen.

Düsseldorf - Die Schülerinnen und Schüler der vierten Jahrgangsstufe können dabei erleben und ausprobieren, wie wichtig es ist, insbesondere in der Dunkelheit als Fahrradfahrer und Fußgänger von anderen Verkehrsteilnehmern wahrgenommen zu werden.

Die Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreise in NRW e. V. - kurz AGFS - besucht im Herbst 2020 mit der Wanderausstellung rund 30 Kommunen in Nordrhein-Westfalen. Das Amt für Verkehrsmanagement der Landeshauptstadt Düsseldorf unterstützt die Ausstellung seit vielen Jahren. Sie ist regelmäßig Bestandteil der Düsseldorfer Verkehrssicherheitstage für alle vierten Grundschulkassen, die in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie ausfallen müssen. Die Ausstellung kann dieses Jahr aus Infektionsschutzgründen nur an zwei Schulen in Düsseldorf gezeigt werden. Der modulare Aufbau der Aktion ermöglicht es, die Klassen in Gruppen einzuteilen und somit genügend Abstand zu gewährleisten.

Die verschiedenen Module finden in der Pausenhalle der Gemeinschaftsgrundschule Im Dahlacker – Sternwartschule - sowie der benachbarten Bonifatiusschule statt. Ein Bestandteil der Ausstellung ist eine "Black Box“, in der eine abendliche Straßenszene nachgestellt ist. Die verschiedenen Verkehrsteilnehmer sind nur im Fahrradlicht zu erkennen. Damit wird der Unterschied in der Sichtbarkeit von beleuchteten und unbeleuchteten Fahrzeugen verdeutlicht.

Außerdem lernen die Schüler an drei weiteren Stationen Beleuchtung sowie reflektierende Materialien kennen und können auch an einer Reparaturstation praktisch Hand anlegen. Darüber hinaus erhalten alle 4. Klassen der Bonifatius- und der Sternwartschule nützliche Informationen und reflektierende Accessoires von der AGFS und dem Amt für Verkehrsmanagement.

Im Vorfeld zu dieser Aktion hatte das Amt für Verkehrsmanagement allen Düsseldorfer Grundschulen für die rund 5.500 Erstklässler Kinderwarnwesten für die bessere Sichtbarkeit im Straßenverkehr zur Verfügung gestellt.


Copyright 2019 © Xity Online GmbH