Segelschulschiff "Gorch Fock" wird in Wilhelmshaven an Marine übergeben

Nach fast sechsjähriger Generalüberholung

Nach fast sechsjähriger Generalüberholung wird die "Gorch Fock" wieder offiziell an die Marine übergeben.

Wilhelmshaven - Die Übergabe erfolgt nach Angaben der für die Arbeiten zuständigen Lürssen-Werft im Tagesverlauf im Marinestützpunkt in Wilhelmshaven ohne Begleitprogramm. Das Segelschulschiff macht sich danach auf den Seeweg in seinen Heimathafen nach Kiel, wo die Marine es dann am Montag feierlich begrüßen will.

Ende 2015 wurden bei Überprüfungen der 1959 in Dienst gestellten "Gorch Fock" schwere Schäden festgestellt, die aufwändige Sanierungsarbeiten erforderlich machten. Diese sorgten vor allem wegen drastischer Kostensteigerungen für Wirbel. Dazu kamen noch massive Verzögerung und Korruptionsverdacht bei der ursprünglich mit der Sanierung beauftragten Werft, die pleite ging. Lürssen übernahm das Unternehmen und die Arbeiten an der "Gorch Fock".

(xity, AFP)