16.09.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Seehofer weist Kritik an Moskau-Reise zurück

Seehofer weist Kritik an Moskau-Reise zurück

CSU-Chef: "Bayerische Interessen in der Welt vertreten"

Der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer hat Kritik an seiner Reise nach Moskau zurückgewiesen.

Berlin - "Es ist selbstverständlich, dass ich als bayerischer Ministerpräsident bayerische Interessen in der Welt vertrete", sagte Seehofer der "Bild am Sonntag". Er war am Mittwoch von Russlands Staatspräsident Wladimir Putin empfangen worden.

Seehofer sagte der Zeitung, es sei auch selbstverständlich, "dass ich als Vorsitzender einer Regierungspartei in einer Welt voller Krisen den Dialog zur Überwindung von Konflikten suche. Dafür werde ich mich niemals entschuldigen."

Zuvor hatte unter anderem der Russland-Beauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler (SPD), Seehofers Moskau-Reise scharf kritisiert. Der CSU-Chef habe sich unsolidarisch verhalten, weil er bei seinem Treffen mit Putin Gegenpositionen zur EU in der Frage der Wirtschaftssanktionen und in der Flüchtlingspolitik bezogen habe, sagte Erler im SWR. Auch von den Grünen und aus der CDU kam Kritik an Seehofer.

Unterdessen will nach Angaben der Veranstalter Vizekanzler Sigmar Gabriel (SPD) am "Russlandtag", einem deutsch-russischen Unternehmertreffen in Mecklenburg-Vorpommern, teilnehmen. "Der Bundeswirtschaftsminister hat zugesagt, dass er zum Russlandtag kommt", sagte der Ministerpräsident von Mecklenburg-Vorpommern, Erwin Sellering (SPD), der "Welt am Sonntag".

Das Bundesland habe traditionell enge Wirtschaftsbeziehungen nach Russland und wolle diese in den kommenden Jahren weiter ausbauen, sagte Sellering. "Und da ist die Anwesenheit des Bundeswirtschaftsministers eine sehr willkommene Unterstützung."

Der Verhältnis zwischen Russland und dem Westen ist seit Längerem angespannt. Hintergrund sind Russlands Rolle im Ukraine-Konflikt sowie das militärische Eingreifen des Landes in Syrien.

(xity, AFP)


Copyright 2019 © Xity Online GmbH