09.12.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Sechs Vermisste nach Großbrand in Bayern

Sechs Vermisste nach Großbrand in Bayern

41 Menschen konnten sich aus Gästehaus retten

Nach einem Großbrand in einem Gästehaus in Bayern werden sechs Männer vermisst.

Schneizlreuth - 41 Menschen konnten sich aus dem brennenden Gästehaus in der Ortschaft Schneizlreuth retten, wie die Polizei Rosenheim mitteilte. Sie erlitten zum Teil schwerste Verletzungen.

Das Gästehaus, ein älteres, umgebautes Bauernhaus mit Scheune, sei am frühen Morgen aus noch ungeklärter Ursache in Brand geraten, teilte die Polizei mit. Im Gebäude seien 47 Gäste einer Firma in Niederbayern untergebracht gewesen. Der Verbleib der sechs Männer sei unbekannt, möglicherweise hätten sie sich in dem abgebrannten Gästehaus aufgehalten.

Die Feuerwehr war demnach mit mehr als 250 Einsatzkräften vor Ort, konnte teilweise aber nur von außen löschen, da ein gefahrloses Betreten des Gebäudes nicht immer möglich war. Erst am frühen Vormittag konnte das Feuer demnach unter Kontrolle gebracht werden.

Im Einsatz waren laut Polizei auch mehr als 60 Helfer des Roten Kreuzes, eines Krisen-Interventionsteams, sieben Notärzte und das Technische Hilfswerk. Bei der Polizeiinspektion Bad Reichenhall wurde für Angehörige der Hotelgäste eine Hotline unter der Nummer 08651/970114 eingerichtet.

(xity, AFP)


Copyright 2019 © Xity Online GmbH