Schwerpunktaktion gegen Falschparker in Düsseldorf

Behindertenparkplätze im Visier des Ordnungsamtes

Bei der Schwerpunktaktion gegen Falschparker auf Behindertenparkplätzen vom 12. bis 18. September 2022 hat das Ordnungsamt insgesamt 130 Verwarnungen ausgestellt.

Düsseldorf - Die Halter der Fahrzeuge können mit einem Verwarnungsgeld von mindestens 55 Euro rechnen. Trotz der vorherigen Ankündigung der Aktion musste in 40 Fällen zusätzlich der Abschleppwagen gerufen werden.

Bis Ende August 2022 wurden in diesem Jahr insgesamt 3.944 Verwarnungen im Zusammenhang mit Falschparkern auf Behindertenparkplätzen ausgesprochen (2021 insgesamt 5.128 Verwarnungen). Der Abschleppdienst musste in diesem Jahr bereits in 1.063 Fällen (2021 insgesamt 1.344 Abschleppmaßnahmen) ausrücken, weil Nicht-Berechtigte mit ihren Fahrzeugen auf Behindertenparkplätzen parkten.

Die bisherigen Zahlen sind im Vergleich zum Vorjahr leicht steigend. Das Ordnungsamt wird auch weiterhin ein besonderes Augenmerk auf die Überwachung von Schwerbehindertenparkplätzen richten und den Überwachungsdruck aufrechterhalten.