25.09.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Schwerer Verkehrsunfall in Rath

Schwerer Verkehrsunfall in Rath

Verkehrsunfall mit zwei Schwerverletzten in Rath

Am Montag, 3. März 2014, 15.10 Uhr ereignete sich auf dem Rather Broich auf der Kreuzung zur Sankt-Franziskus-Straße ein Autounfall. Es wurden zwei Personen schwer verletzt

Gestern Nachmittag stießen auf dem Rather Broich zwei Pkws. Dabei wurden beide Fahrzeugführer schwer verletzt.Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei befuhr ein 63-jähriger Mann aus dem Erzgebirgskreis um 15.10 Uhr mit seinem OpelAstra den Rather Broich in Richtung Lenaustraße. An der Kreuzung zur
Sankt-Franziskus-Straße war zu diesem Zeitpunkt die Ampel aufgrund einer technischen Störung ausgefallen.

Die Vorfahrt ist für solche Fälle durch Verkehrszeichen geregelt. Der 63-Jährige war in diesem Fall wartepflichtig. Aus noch unklarer Ursache fuhr er dennoch in den Kreuzungsbereich ein und kollidierte dort mit dem Kia Picanto einer vorfahrtberechtigten 30-Jährigen aus Düsseldorf, die in Richtung
Oberrather Straße fuhr. Bei dem Zusammenstoß wurden beide Personen schwer verletzt. Nach einer Erstbehandlung am Unfallort wurden die Verletzten vom Rettungsdienst zur stationären Behandlung in
Krankenhäuser gebracht.

Das Unfallaufnahmeteam (VU-Team) der Düsseldorfer Polizei sicherte die Unfallspuren. Ausgelaufene Betriebsflüssigkeiten wurden von der Feuerwehr abgestreut. Für die Dauer der Rettungs- und
Bergungsmaßnahmen blieb der Rather Broich in Richtung Lenaustraße gesperrt. Der Verkehr wurde von der Polizei umgeleitet. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 15.000 Euro.


Tags:
  • Polizei
  • Kriminalität
  • NRW

Copyright 2018 © Xity Online GmbH