23.02.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Schwerer Verkehrsunfall auf der A 40

Schwerer Verkehrsunfall auf der A 40

Insgesamt fünf Menschen verletzt

Insgesamt fünf Menschen erlitten zum Teil schwere Verletzungen bei einem Verkehrsunfall zwischen zwei Pkw auf der A 40 bei Moers gestern Nachmittag.

Düsseldorf - Nach den bisherigen Ermittlungen der Autobahnpolizei war zur Unfallzeit ein 22-jähriger Oberhausener mit seinem VW auf dem linken Fahrstreifen der A 40 in Richtung Venlo unterwegs. Mit im Fahrzeug befanden sich vier weitere Insassen. In Höhe der Anschlussstelle Neukirchen-Vluyn beabsichtigte er den vollbesetzten Peugeot eines ebenfalls 22-jährigen Mannes aus Oberhausen zu überholen, der in gleicher Richtung unterwegs war.

Aus bislang unklaren Gründen verlor der Peugeot-Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug. Es geriet auf die linke Spur, touchierte den überholenden VW, schleuderte anschließend über die gesamte Fahrbahn in die rechte Böschung und überschlug sich. Eine hinten sitzende 22-jährige Mitfahrerin wurde aus dem französischen Pkw geschleudert und erlitt dabei schwerste, aber nicht lebensbedrohliche Verletzungen. Ein Rettungshubschrauber brachte die junge Frau zur intensivmedizinischen Betreuung in eine Klinik.

Der Beifahrer wurde ebenfalls schwer, die weiteren drei Insassen leicht verletzt. Den entstandenen Sachschaden schätzen die eingesetzten Beamten auf etwa 15.000 Euro. Alle Insassen des VW blieben unverletzt.

Während der Unfallaufnahme blieb die Richtungsfahrbahn Venlo für etwa 90 Minuten gesperrt. Das größte Stauausmaß betrug 3.000 Meter.


Tags:
  • Polizei
  • Kriminalität
  • NRW

Copyright 2018 © Xity Online GmbH