20.08.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Schwan und Stegner stellen sich Fragen zu Kandidatur für SPD-Vorsitz

Schwan und Stegner stellen sich Fragen zu Kandidatur für SPD-Vorsitz

Neues Bewerber-Duo gibt am Freitag Pressekonferenz

Das jüngste Bewerber-Duo für den SPD-Vorsitz stellt sich am Freitagmittag in Berlin vor.

Berlin - Gesine Schwan und Ralf Stegner beantworten in einer Pressekonferenz Fragen zu ihren Plänen. Am Mittwoch war bekannt geworden, dass der Parteivize Stegner und die Chefin der SPD-Grundwertekommission ihren Hut in den Ring werfen.

Die beiden hätten ihre gemeinsame Kandidatur gegenüber den drei Interimsvorsitzenden Malu Dreyer, Manuela Schwesig und Thorsten Schäfer-Gümbel erklärt, berichtete der "Spiegel". Öffentlich äußerten sich bislang weder Stegner noch Schwan. Auch die Bundespartei wollte den Bericht nicht kommentieren.

Der 59-jährige Stegner koordiniert seit Jahren den linken Flügel der Partei. Er gilt als Skeptiker gegenüber der großen Koalition von SPD und Union. Die 76-jährige Schwan hatte bereits öffentlich eine Kandidatur erwogen. Sie kündigte zuletzt an, die SPD wieder stärker an ihren Grundwerten ausrichten zu wollen. "Wir sind so schrecklich mutlos?, sagte sie jüngst dem "Spiegel".

Schwan war 2004 von SPD und Grünen für das Amt der Bundespräsidentin vorgeschlagen worden. Die Politikwissenschaftlerin unterlag bei der Wahl jedoch Horst Köhler. 2009 trat Schwan noch einmal gegen Köhler an und verlor erneut.

(xity, AFP)


Copyright 2019 © Xity Online GmbH