19.08.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Schumannfest und Schönes Wochenende sind vorbei

Schumannfest und Schönes Wochenende sind vorbei

Festivalleitung der Tonhalle zieht Bilanz

An diesem Wochenende ist in der Tonhalle ein 14-tägiger Festivalmarathon zu Ende gegangen.

Düsseldorf - An das Schumannfest, das sich in diesem Jahr anlässlich des 200. Geburtstages von Clara Schumann vor allem Musik von Frauen, mit Frauen und über Frauen widmete, schloss sich nahtlos das "Schöne Wochenende" an. Jenes "Festival für modernes Hören" stellt traditionell das Neue in der Musik in den Fokus und setzte in diesem Jahr mutige und außergewöhnliche Akzente zur Gender- und Diversitäts-Debatte.

Während der Festivals waren Künstlerinnen wie Yuja Wang, Gabriela Montero, Edith Mathis, Juliane Banse, Marisol Montalvo, Eir Inderhaug und Mariam Batsashvili in Düsseldorf zu erleben.

Die 16 Konzerte in der Tonhalle, im NRW-Forum, im Robert-Schumann-Saal und im Zakk hatten insgesamt 15.150 Besucherinnen und Besucher. Besonders erfreulich war der Publikumszuspruch für die erstmaligen Kooperationen mit der Clara Schumann-Musikschule und dem Konzertbüro Heinersdorff sowie für bewährte Tonhallen-Reihen wie "Sternzeichen", "Ehring geht ins Konzert" und das Jugendformat "Ignition" - sämtliche dieser Konzerte waren vollständig oder nahezu ausverkauft.

Die eigens für das Schumannfest umgesetzte Festivalgestaltung der Tonhalle mit einer Dschungel-Bar im Grünen Gewölbe, Sitzpyramiden am Haupteingang und einer Lichtinstallation in der Rotunde wurde vom Publikum begeistert an- und aufgenommen.

Das nächste "Schöne Wochenende" findet dagegen bereits vom 7. bis 9. Mai 2020 statt und wird um das Thema "Heimat" kreisen.



Copyright 2019 © Xity Online GmbH