24.04.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Schüler werden für ehrenamtlichen Einsatz geehrt

Schüler werden für ehrenamtlichen Einsatz geehrt

5.857,99 Euro – Beeindruckendes Sammelergebnis

Im November 2018 engagierten sich 14 Schüler des St.-Georg-Gymnasium und ihr Lehrer in besonderem Maße bei der Haus- und Straßensammlung des Volksbundes Deutscher Kriegsgräberfürsorge e.V. in Bocholt.

Bocholt - Sie sammelten 1.694,15 Euro für den guten Zweck. Eine zehnköpfige Schülergruppe und der Lehrer Bernhard Heitmann nahmen letzte Woche stellvertretend für alle an der Dankveranstaltung in Düsseldorf statt.

Trotz Zugverspätung kam die Gruppe rechtzeitg am Landtag an und musste zunächst die Sicherheitsschleuse durchlaufen. Im Landtagsgebäude wurden sie zunächst im Besucherraum von dem Landesvorsitzenden des Volksbundes in NRW Herrn Thomas Kutschaty empfangen, der auch Mitglied des Landtages ist. Dort warteten bereits Reservisten, Soldaten sowie zwei weitere Schülergruppen auf den Beginn der Veranstaltung.

Das St.-Georg-Gymnasium war mit zehn Schülern und einem Lehrer die größte vertretene Gruppe. So dann wurden sie im Plenarsaal begrüßt. Dort konnten sich die Schüler auf die Plätze der Abgeordneten setzen. Im Folgenden wurde das Plenargeschäft erläutert und im Dialog mit den Schülern animiert, politisch aktiv zu werden. Ferner wurde die Sinnhaftigkeit der Haus- und Straßensammlung dargestellt. So sind im Jahr 2018 noch 23.000 Leichen aus dem 1. und 2. Weltkrieg exhumieret worden.

Jeder einzelne Schüler wurde dann nach vorne gebeten und bekam dort eine persönliche Urkunde und ein Buch von Andre Kuper, Landtagspräsident, überreicht. Im Anschluss gab es einen Imbiss. "Den Schülern hat die Veranstaltung sehr gut gefallen und sie werden sie so schnell nicht vergessen", berichtet Frank Eßing, Geschäftsführer des Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge – Kreisverband Bocholt. Auf dem Rückweg gaben sie der Statue von Johannes Rau, ehemaliger Ministerpräsident des Landes NRW und Bundespräsident, noch symbolisch die Hand, was natürlich mit dem Handy festgehalten wurde.

Insgesamt sammelten 125 Schüler von acht weiterführenden Schulen im November 2018 insgesamt 5.857,99 Euro in Bocholt. Der Kreisverband Bocholt und Peter Nebelo, Bürgermeister der Stadt Bocholt und Vorsitzender des Kreisverbandes Bocholt des Volksbundes Deutscher Kriegsgräberfürsorge e.V., bedankt sich bei allen Beteiligten für deren Einsatz.


Copyright 2018 © Xity Online GmbH