Schranke regelt Verkehr am Mannesmannufer

Verkehrsberuhigung in den Abend- und Nachtstunden

Der Verkehr am Düsseldorfer Mannesmannufer wird künftig in den Abend- und Nachtstunden durch eine Schranke geregelt.

Düsseldorf - Um den Kraftfahrzeugverkehr im Gebiet des Mannesmannufers und der Berger Allee in den Abend- und Nachtstunden auf ein notwendiges Maß zu beschränken, wurde die Zufahrt zum Mannesmannufer mit einer Schranke versehen. Diese steht am Beginn der Straße auf Höhe Thomasstraße. Die Schranke wird am Freitag, 1. Oktober, in Betrieb genommen und wird ab diesem Zeitpunkt täglich in der Zeit von 21 Uhr bis 5 Uhr geschlossen.

Geöffnet werden kann sie von berechtigten Menschen mit einer Chipkarte. Berechtigt sind die Anlieger der Straßen Bäckergasse, Bäckerstraße, Berger Allee, Carlstor, Citadellstraße, Hafenstraße, Horionplatz, Mannesmannufer, Orangeriestraße, Rathausufer und Schulstraße.

Die Beantragung der Chipkarte kann persönlich oder durch eine bevollmächtigte Person im Büro der Ausnahmegenehmigungen des Amtes für Verkehrsmanagement, Auf'm Hennekamp 45, 40225 Düsseldorf erfolgen. Ein Versand der Chipkarte über den Postweg erfolgt nicht. Eine Ausgabe der Chipkarte erfolgt gegen eine Kaution in Höhe von 45 Euro. Polizei, Feuerwehr und sonstige Notdienste erhalten eine Möglichkeit, die Schranke im Einsatzfall zu öffnen.