23.08.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Schmuggeln zu Testzwecken

Schmuggeln zu Testzwecken

Zoll Düsseldorf stellt 26 Mobiltelefone sicher

26 fabrikneue Mobiltelefone eines chinesischen Herstellers wollte ein 30-jähriger Chinese am 12. Juni 2014 nach Deutschland schmuggeln.

Düsseldorf - Zöllner fanden die Mobiltelefone, die der Beschuldigte nicht angemeldet hatte, bei der Kontrolle des Reisegepäcks. Auf Befragen gab der Reisende, der sich nach eigenen Angaben mit den Zollbestimmungen im gewerblichen Warenverkehr nicht auskenne, an, er habe die Telefone zu Testzwecken für einen großen Mobilfunkanbieter mitgebracht. Da er keine Rechnung vorlegen konnte, ermittelten die Zöllner per Internetrecherche einen Wert von rund 200 Euro pro Stück. Der Gesamtwert der Sendung beläuft sich somit auf 5.200 Euro.
Die Zöllner leiteten gegen den Beschuldigten ein Steuerstrafverfahren wegen versuchter Steuerhinterziehung durch Nichtanmeldung gewerblicher Waren ein. Da der Mann keinen Wohnsitz in Deutschland hat konnte er erst nach Leistung einer Sicherheit in Höhe von 600 Euro weiterreisen. Die Telefone sind bis zum Abschluss des Verfahrens sichergestellt.

Tags:
  • Zoll_Düsseldorf
  • verstoß
  • Schmuggel

Copyright 2019 © Xity Online GmbH