Schlechtes Urteil für EM-Schminke und Klebe-Tattoos

Stiftung Warentest: Viele Produkte mit Schadstoffen belastet

Während der Fußball-EM in Frankreich werden die Fans bei den Spielen der Nationalmannschaft wohl wieder in Massen zu Schminke und Klebe-Tattoos greifen - doch die beliebten Produkte sind laut Stiftung Warentest oft mit Schadstoffen belastet.

Berlin - In sämtlichen zwölf getesteten Produkten fanden sich gesundheitskritische, zum Teil verbotene Stoffe, wie die Stiftung Warentest am Freitag mitteilte.

Die Tester beruhigten die Fans allerdings, dass kein "unmittelbares Gesundheitsrisiko" bestehe, weil die Fanbemalung normalerweise höchstens bei sieben Spielen zum Einsatz komme. Das siebte Spiel wäre das Finale der EM.

Die Tester überprüften sieben EM-Schminken sowie fünf Klebe-Tattoos und vergaben dabei fünfmal die Note "mangelhaft". Als "ausreichend" bewerteten sie ebenfalls fünf Produkte, nur zweimal gab es ein "befriedigend".

Die Stiftung Warentest empfahl Fans, Schminke und Tattoos sicherheitshalber nicht auf den Lippen oder in der Nähe der Augen anzuwenden. Vorsicht sei auch bei verletzter Haut geboten.

(xity, AFP)