23.02.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Scheuer lehnt Fahrtests für Senioren kategorisch ab

Scheuer lehnt Fahrtests für Senioren kategorisch ab

Bundesverkehrsminister: Unfallstatistik zeigt keine Notwendigkeit

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) hat verpflichtende Fahrtests für ältere Autofahrer kategorisch abgelehnt.

Berlin - "Einen Verkehrstest für Senioren wird es mit mir nicht geben", sagte Scheuer den Zeitungen der Funke-Mediengruppe vom Mittwoch. "Ich setze auf Eigenverantwortung."

Scheuer sagte, jeder müsse immer wieder selbst seine Fitness und seine Fähigkeiten im Straßenverkehr überprüfen. Seine Ablehnung von Fahrtests begründete er mit einer fehlenden sachlichen Grundlage - "aus der Unfallstatistik ergeben sich keine Auffälligkeiten".

Dass ältere Autofahrer ihre Verkehrstauglichkeit testen lassen müssten, sei daher nicht sinnvoll. Unfälle könnten einem 21 Jahre alten Fahrer genauso passieren wie einer 81 Jahre alten Fahrerin.

Innerhalb der Europäischen Union haben neben Deutschland dem Bericht zufolge nur fünf weitere Länder keine verpflichtenden Fahrtests für Senioren.

(xity, AFP)


Copyright 2018 © Xity Online GmbH