22.03.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Schenkung des ukrainischen Generalkonsulats

Schenkung des ukrainischen Generalkonsulats

Zentralbibliothek erhält mehrere hundert Bücher

Hundert Bücher in ukrainischer Sprache hat die ukrainische Gemeinde in Düsseldorf in den letzten Wochen und Monaten gesammelt.

Düssledorf - Nun wurden sie vom Generalkonsul der Ukraine in Düsseldorf, Vladyslav Yehorov, und Konsulin Oksana Kobets am Donnerstag, 14. März 2019, dem Direktor der Stadtbüchereien Dr. Norbert Kamp übergeben, damit sie zukünftig den Düsseldorfer Bürgerinnen und Bürger zur Verfügung stehen können.

Sobald die neuen Bücher katalogisiert und bearbeitet sind, stehen sie dann zur Ausleihe bereit. Zusammen mit dem übrigen fremdsprachigen Bestand sind die gestifteten Bücher dann in einem eigenen Regal im Erdgeschoss der Zentralbibliothek, Bertha-von-Suttner-Platz 1, zu finden. Zudem können sie auch in alle Stadtteilbüchereien bestellt werden.

Die ukrainische Literatur gesellt sich zum fremdsprachigen Bestand der Stadtbüchereien, der bislang bereits 21 Sprachen umfasste. "Unser Schwerpunkt liegt auf der Belletristik der einzelnen Länder", sagt Bibliothekarin Annette Flick, die für die fremdsprachige Literatur zuständig ist. "Natürlich haben wir auch ausländische Zeitungen und Zeitschriften. Hiervon bieten wir auch sehr viele online an", ergänzt Lektoratsleiter Klaus-Peter Hommes.

Über das lizensierte Portal 'Pressreader' können die Kundinnen und Kunden in der onlineBibliothek rund 7.000 Titel in mehr als 60 Sprachen abrufen. Aus der Ukraine gibt es im Pressreader 99 Zeitungen und Zeitschriften. Diese können mit einem Bibliotheksausweis über die Homepage der Stadtbüchereien im Netz gelesen werden. Zudem haben Besucherinnen und Besucher an allen Standorten der Stadtbüchereien am Bildschirm Zugriff auf die Zeitungen.


Copyright 2018 © Xity Online GmbH