16.12.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Schafe zur Kirmeswiese ausgebüxt

Schafe zur Kirmeswiese ausgebüxt

Feuerwehrleute betätigen sich als Schäfer

Am Donnerstagnachmittag büxte eine Herde Schafe von der Rheinwiese aus dem vom Schäfer aufgestellten Stecknetzzaun aus und lief in Richtung der Rheinkirmes. Die Feuerwehr konnte die Tiere wieder in die Umzäunung zurücktreiben.

Düsseldorf - Ein Kirmesbesucher hatte die mobile Feuerwache auf der Rheinkirmes aufgesucht und berichtet, dass auf der Rheinwiese unterhalb der Rheinkniebrücke eine Herde Schafe in Richtung des Kirmesgeländes frei herumläuft. Die Feuerwehrleute von der "KIRMESWACHE“ fuhren daraufhin mit dem dort stationierten Löschfahrzeug in Richtung Rheinkniebrücke. Als sie die angegebene Stelle erreichten, befanden sich die wolligen Vierbeiner bereits zwischen den dort abgestellten Schaustellerfahrzeugen. Offensichtlich war die Herde aus ihrer Umzäunung südlich von der Rheinkniebrücke ausgebrochen.
Die Feuerwehrleute kreisten die Schafherde ein und trieben die Tiere wieder zurück in ihr Netzgehege. Ein Schaf hatte sich bei der Ausreißaktion im Zaun noch verfangen - die Feuerwehrmänner konnten es aber befreien. Nachdem nun alle Tiere wieder wohlbehalten auf ihrer Weide standen, steckten die Wehrmänner die Zaunpfähle wieder in den Boden. Der Schäfer erhielt von der Leitstelle die Order, die Umzäunung zu kontrollieren. Der Einsatz dauerte eine halbe Stunde.

Tags:
  • Schafe
  • kirmeswiese
  • feuerwehr
  • düsseldorf

Copyright 2018 © Xity Online GmbH