27.10.2020 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Schädlingsbefall im Theatermuseum

Schädlingsbefall im Theatermuseum

Sonderausstellung muss vorübergehend schließen

Das Theatermuseum muss seine derzeitige Sonderausstellung vorübergehend von Dienstag, 13. Oktober, bis voraussichtlich zum 9. November 2020 schließen.

Düsseldorf - Bei einem Routinecheck der Exponate wurde in zwei Ausstellungsräumen der Befall einiger Objekte mit Papierfischchen entdeckt. Die nachtaktiven Tiere, die leicht mit Silberfischchen zu verwechseln sind, leben hauptsächlich von zellulosehaltigen Stoffen, insbesondere von Papier und Kartonagen. Um die bisher nur leichten Schäden schnell zu beheben und die Ausbreitung der Schädlinge in der Ausstellung zu verhindern, müssen nun alle Objekte entrahmt und kontrolliert werden. Die ebenfalls betroffene Ausstellungsbeschriftung wird entsorgt und neu hergestellt.

Die Ausstellung "Fünfzig. Vom Düsseldorfer Schauspielhaus zum D’haus" erzählt die wechselvolle Baugeschichte der gerade wieder erstrahlten Düsseldorfer Architekturikone am Gustaf-Gründgens-Platz, lässt aber auch Inszenierungen und Darsteller der vergangenen fünfzig Jahre Revue passieren.

Nach der Wiedereröffnung der Ausstellunsgfläche wird die Schau noch bis zum 31. Januar 2021 zu sehen sein. Wer in der Zwischenzeit aber einen ersten Einblick in die Ausstellung gewinnen möchte, kann dies bei einem virtuellen Rundgang tun, der über die Internetseite des Theatermuseums unter www.duesseldorf.de/theatermuseum abgerufen werden kann. Die nächste kostenlose Einführung in die Ausstellung wird dann voraussichtlich wieder am Sonntag, 22. November, 15:00 Uhr, stattfinden. Alle weiteren Angebote des Theatermuseums wie das Herbstferienprogramm oder auch Workshop-Angebote für Kinder und Erwachsene können regulär stattfinden.


Copyright 2019 © Xity Online GmbH