16.11.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Sattelzug auf der BAB 52 umgekippt

Sattelzug auf der BAB 52 umgekippt

Fahrer bei Unfall schwer verletzt

Am Montag, 4. März 2014, kippte im Autobahnkreuz Mönchengladbach ein mit Lebensmitteln beladener Kühltransporter um. Der Fahrer verletzte sich bei dem Unfall schwer.

Düsseldorf - Um 15.20 Uhr befuhr ein 54-jähriger Mann aus Baden-Württemberg mit seinem Sattelzug die A 52 in Richtung Düsseldorf. Im Autobahnkreuz Mönchengladbach kam der Lkw aus bisher nicht geklärten Gründen nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr in die ansteigende Böschung und kippte auf die Fahrerseite. Dabei verletzte sich der 54-Jährige schwer. Nach Erstbehandlung am Unfallort wurde er vom Rettungsdienst zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.
Die Ladung des Sattelzuges (Tiefkühllebensmittel) wurde von einem Havariekommissar begutachtet. Sie musste teilweise in einen anderen Lkw umgeladen, teilweise entsorgt werden. Nach etwa sechs Stunden konnte der Lkw durch einen Kran aufgerichtet und anschließend abgeschleppt werden. Ausgelaufene Betriebsstoffe wurden durch die Feuerwehr Mönchengladbach gebunden und entsorgt. Zur Bergung der Ladung und des Sattelzuges sperrte die Autobahnmeisterei Mönchengladbach Teile des Beschleunigungsstreifens der Tangente (A 61 aus Richtung Koblenz). Trotz der langwierigen Bergungsmaßnahmen kam es zu keinen nennenswerten Verkehrsbeeinträchtigungen.

Tags:
  • Polizei
  • Kriminalität
  • NRW

Copyright 2018 © Xity Online GmbH