Russische Klänge im Opernfoyer Düsseldorf

"Symphoniker im Foyer" präsentieren Kammermusik

Am Sonntag, 24. Oktober 2021, um 11:00 Uhr, spüren die „Symphoniker im Foyer“ im Opernhaus Düsseldorf den russischen Klängen von Tschaikowsky und Rachmaninow nach.

Düsseldorf - Peter Tschaikowskys Streichquartett Nr. 1 D-Dur op. 11 gilt als eines der ersten bedeutenden russischen Streichquartette überhaupt. Besonders der langsame 2. Satz des Quartetts, das von einem ukrainischen Volkslied inspirierte Andante cantabile, brachte es mit seiner bezaubernden Schlichtheit zu eigener Berühmtheit, als amerikanische Arrangeure in den 40er Jahren die Hauptmotive des Satzes zu dem berühmten Hit „On the isle of may“ verarbeiteten.

In der Oktober-Matinee der Düsseldorfer Symphoniker erklingt Tschaikowskys Streichquartett zusammen mit dem einprägsamen Trio élégiaque Nr. 1 g-Moll von Sergej Rachmaninow und Liedern beider Komponisten, die der Tenor Sergej Khomov gemeinsam mit Pianistin Cécile Tallec präsentiert.

Das Konzert findet im Rangfoyer des Opernhauses statt. Karten für 12 Euro / ermäßigt 6,50 Euro sind im Opernshop, Tel. 0211-89 25 211, über www.operamrhein.de und an der Tageskasse erhältlich.