21.04.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Rundfunkgebühren sollen erstmals gesenkt werden

Rundfunkgebühren sollen erstmals gesenkt werden

Kommission legt Bericht mit Beitragsempfehlung vor

Die Finanzkommission KEF wird heute Mittag erstmals eine Senkung des Rundfunkbeitrags empfehlen. Die KEF wird den Ministerpräsidenten der Länder vorschlagen, ab 2015 den Beitrag um 73 Cent auf 17,25 Euro abzusenken.

Die Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten (KEF) wird heute erstmals eine Senkung des Rundfunkbeitrags empfehlen. Die Experten übergeben ihren 19. Bericht in der Mainzer Staatskanzlei an die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD).

Die KEF wird den Ministerpräsidenten der Länder vorschlagen, ab 2015 den Beitrag um 73 Cent auf 17,25 Euro abzusenken. Dies hatte die KEF bereits im Dezember mitgeteilt.

Die KEF ist eine Kommission unabhängiger Experten. Sie berechnet den Bedarf der öffentlich-rechtlichen Sender von ARD und ZDF aufgrund deren Bedarfsanmeldung und gibt dann eine bindende Empfehlung ab. Dreyer ist die Vorsitzende der Rundfunkkommission der Länder.

© 2014 AFP


Copyright 2018 © Xity Online GmbH