19.09.2020 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Runder Tisch zur Lage des Einzelhandels

Runder Tisch zur Lage des Einzelhandels

OB Frank Meyer lud ins Rathaus

Zu einem "Runden Tisch" zur Lage des Einzelhandels und der Gastronomie in den Stadtteilen hat Oberbürgermeister Frank Meyer ins Rathaus eingeladen.

Krefeld - Die Vorstände der Stadtteil-Werberinge Hüls, Fischeln und Uerdingen tauschten sich mit dem OB und Mitarbeitern der Verwaltung über die Herausforderungen in der Corona-Krise aus. „Mir war es wichtig, von den Betroffenen selbst zu erfahren, wie sich die Epidemie auf ihr Geschäft auswirkt. Wir müssen versuchen, die lebendigen Zentren in unseren Stadtteilen zu erhalten und Perspektiven für Corona und die Zeit danach zu entwickeln. Ich denke, bei dem Treffen sind gute Ansätze entstanden - deshalb würde ich diesen Runden Tisch künftig gerne regelmäßig anbieten", erklärte der Oberbürgermeister im Anschluss an den Termin.

Zu den konkreten Ergebnissen des ersten Treffens gehört das Angebot des Stadtmarketings, zeitnah weitere Einzeltreffen in den Stadtteilen zu organisieren. Hierzu gehört eine Beratung, welche Veranstaltungen in Corona-Zeiten unter welchen Auflagen umsetzbar sind, und wie das Förderprogramm „Digitalen und stationären Handel zusammendenken" für Krefelder Händler möglichst erfolgreich genutzt werden kann. Auch eine Einbindung der Stadtteilzentren in Krefelds 650-Jahr-Feier im Jahr 2023 soll frühzeitig auf den Weg gebracht werden. Die Verwaltung sagte außerdem zu, die Genehmigungsverfahren für verkaufsoffene Sonntage trotz der jüngsten rechtlichen Probleme weiter voranzutreiben.


Copyright 2019 © Xity Online GmbH