26.03.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Rund um die Feiertage

Rund um die Feiertage

Stadtbüchereien rechnen mit Ansturm

In den letzten Tagen vor Weihnachten wird es für die Mitarbeiter der Stadtbüchereien noch einmal spannend. Heißeste Frage auch in diesem Jahr: Knacken wir bei den Ausleihzahlen die fünf Millionen?

Düsseldorf - Die Antwort lautet in jedem Fall: ja! Schon am Wochenanfang war der Durchbruch nach oben erreicht, bis zum gestrigen Donnerstag wurden rund 5.050.000 Ausleihen registriert. Jetzt könnte sogar die Vorjahreszahl von 5.154.426 noch getoppt werden. Mit drei Wellen des Publikum-Ansturms rund um die Feiertage und zum Jahresbeginn rechnet das Institut noch:
Vorher
Am 23. Dezember werden nicht nur "last-minute-Geschenke" gekauft. Viele Düsseldorfer werden an diesem letzten Öffnungstag vor den Feiertagen auch noch in die Stadtbücherei stürmen: zum Beispiel um sich noch schnell ein Kochbuch mit Anregungen für das Weihnachtsmenü auszuleihen, Texte und Noten für die Weihnachtslieder unterm Tannenbaum oder den spannenden Krimi für das Single-Weihnachtsfest.
Dazwischen
Wer die Zeit "zwischen den Jahren" nutzen möchte, um mal wieder ein gutes Buch zu lesen, schöne Musik zu hören oder sich einen netten Filmabend zuhause zu machen, sollte sich darauf einstellen, dass die Stadtbüchereien am Samstag, 27. Dezember, geschlossen bleiben. Montag, 29. Dezember, sind alle geöffnet, Dienstag ist nur die Zentralbibliothek für Publikum erreichbar, denn die Stadtteilbüchereien haben wie jeden Dienstag geschlossen.
Nachher
Den heftigsten Ansturm erleben die Stadtbüchereien erfahrungsgemäß wieder am ersten Öffnungstag im neuen Jahr, Freitag, 2. Januar. Ob das mit guten Vorsätzen zu tun hat, haben die Bibliotheksexperten noch nicht ergründen können.
Wie Kunden es sich bequemer machen können
Antizyklisches Verhalten ist auch für den Bibliotheksbesuch von Vorteil, vor allem in der Zentralbibliothek. Insider raten, nicht zur Öffnung der Bibliothek um Punkt elf Uhr vor der Tür zu stehen, denn dann gerät man mitten in den ersten Besucherstrom. Ein weiterer Ballungszeitraum am Bertha-von-Suttner-Platz, der besonders für Familienbesuche beliebt ist: zwischen 18 und 20 Uhr. Der Samstagmorgen gehört ebenfalls zu den Hochfrequenzzeiten, und das gilt auch in den Stadtteilbüchereien.
Wer nur seine Medien verlängern möchte, kann das via Internet auch von zuhause aus erledigen: medien.verlaengern@duesseldorf.de. Immer eine gute Wahl ist ebenfalls die "onlineBibliothek", in der man mit der Kundenkarte der Stadtbüchereien Düsseldorf rund um die Uhr von zuhause aus elektronische Medien entleihen kann – kostenlos und kinderleicht! Von der aktuellen Tageszeitung über den Reiseführer bis hin zum Hörbuch stehen über 31.000 Medien zum kostenlosen Herunterladen auf PC, Tablet, MP3 Player oder E-book-reader bereit.
Wer eines dieser Geräte zu Weihnachten bekommt, kann unverzüglich mit dem elektronischen Schmökern beginnen – sofern er im Besitz einer Kundenkarte der Stadtbüchereien Düsseldorf ist. Denn dann kann er sich bereits zuhause unter dem Tannenbaum kostenlos für die "Onleihe" registrieren.

Tags:
  • Stadtbüchereien
  • feiertage
  • düsseldorf

Copyright 2018 © Xity Online GmbH