17.08.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Rufe nach Wiedereinführung der Wehrpflicht werden laut

Rufe nach Wiedereinführung der Wehrpflicht werden laut

Krise um die Krim löst Debatte um Wehrpflicht aus

Die Wehrpflicht ist im Juli 2011 ausgesetzt worden.ÂDie Angesichts der Krim-Krise werden in Deutschland Rufe nach einer Wiedereinführung der Wehrpflicht laut.

Berlin - Der frühere Nato-General Egon Ramms sagte der "Bild"-Zeitung: "Wir brauchen die Wehrpflicht, Deutschland kann die Landesverteidigung im Bündnisfall anders nicht gewährleisten." Mit einer Freiwilligen-Armee ginge das "schon gar nicht". Zudem müsse die Bundeswehr besser ausgerüstet werden. Ramms war von 2007 bis 2010 Kommandeur des Nato-Kommandos Allied Joint Force Command.

Ähnlich argumentiert der frühere Generalinspekteur der Bundeswehr, Harald Kujat. "Die Bundeswehr ist durch die Abschaffung der Wehrpflicht geschwächt und geht personell in die Knie", sagte er der Zeitung. Die Personalnot der Bundeswehr sei zuletzt durch die doppelten Abitur-Jahrgänge kaschiert worden. "Wir haben nicht genug Soldaten, und nicht genug qualifizierte", sagte Kujat.

Auch der CDU-Bundestagsabgeordnete Patrick Sensburg forderte eine neue Diskussion über die Wehrpflicht. "Allerdings sollte man nicht unter dem Eindruck der jetzigen Krise über das Thema reden, um nicht zu eskalieren", sagte er der "Bild"-Zeitung. Die Wehrpflicht war im Juli 2011 ausgesetzt worden.

(xity, AFP)


Copyright 2018 © Xity Online GmbH