18.10.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Rückruf von Frischmilch in zahlreichen Supermarktketten und Discountern

Rückruf von Frischmilch in zahlreichen Supermarktketten und Discountern

Vereinzelte Produkte mit Aeromonas-Bakterien verunreinigt

Die Deutsche Milchkontor DMK und Fude + Serrahn haben einen großflächigen Rückruf von frischer fettarmer Milch gestartet.

Berlin - Bei Routinekontrollen sei festgestellt worden, dass "einzelne Artikel" mit dem Bakterium Aeromonas hydrophila / caviae verunreinigt waren, teilten die Unternehmen in der Nacht zu Freitag in Bremen mit. Dies könne zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen wie Durchfall führen. Betroffen sind Eigenmarken von Ketten wie Aldi, Lidl, Edeka und Rewe.

Die fraglichen Marken tragen das Kennzeichen "DE NW 508" und bestimmte Mindesthaltbarkeitsdaten (MDH) zwischen dem 10. und dem 20. Oktober. Konkret geht es um die Marken Aro-Milch von Metro, Milsani von Aldi Nord, Milfina von Aldi Süd, K-Classic von Kaufland, Milbona von Lidl, Tip und Hofgut von Bartels-Langness, Gut und Günstig von Edeka, Gutes Land von Netto, Ja von Rewe und Tip von Real.

(xity, AFP)


Copyright 2019 © Xity Online GmbH