"RP": Seit 2013 nur 42 neue Grünbrücken für Tiere errichtet

Grüne fordern mehr Einsatz für Natur- und Artenschutz

Die Bundesregierung hat seit 2013 an den über 50.000 Streckenkilometern der Fernstraßen nur 42 Grünbrücken für Tiere zur Überquerung fertiggestellt.

Berlin - Das geht aus der Antwort des Verkehrsministeriums auf eine Anfrage der Grünen hervor, wie die "Rheinische Post" am Dienstag berichtete. Demnach wurde 2018 nur an drei Stellen eine Überquerungsmöglichkeit für Tiere errichtet. 2019 seien elf weitere Grünbrücken geplant.

Angesichts der Zahlen warf der Grünen-Verkehrsexperte Stephan Kühn der Regierung vor, für die Vernetzung von Lebensräumen von Tieren entlang der Bundesstraßen und Autobahnen viel zu wenig getan zu haben. Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) überziehe die Republik "wie kein anderer Minister vor ihm mit neuen Straßen". Der Natur- und Artenschutz komme dabei "völlig unter die Räder", kritisierte der Grünen-Politiker.

(xity, AFP)